Uppland Västmanland Närke

Ruine der St.Olofskirche in Sigtuna Ruine der St.Olofskirche in Sigtuna

Diese drei historischen schwedischen Landschaften umschließen die Provinz Stockholm von Westen und Norden. Die kleine Landschaft Närke liegt größtenteils in der Provinz Örebro, Västmanland wird zusammen mit Stockholm zur Mälarregion gezählt, Uppland (Provinz Uppsala) nimmt einen großen Teil der Ostseeküste nördlich von Stockholm ein. Närke, Västmanland und Uppland bieten für den Urlaub eine breite Palette an Sehenswürdigkeiten.

Västmanland mit der Hauptstadt Västerås gilt als eine Wiege der schwedischen Industrie, die vor allem auf Holz, Erz und Wasserkraft baute. Weitere wichtige Städte sind Sala, Arboga und Köping. Adelssitze und historische Industrieanlagen gehören zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Västmanland. Eine der am besten erhaltenen schwedischen Industriedenkmäler ist die Grube Engelsberg. Die hügelige waldreiche Natur bietet zahlreiche typisch schwedische Ferienhäuser. Eine sehr gut ausgebaute Infrastruktur und die Nähe der Region Stockholm lassen den Urlaub in Västmanland sehr abwechslungsreich werden.

Närke mit der wichtigsten Stadt Örebro ist eine vielgestaltige Region mit zahlreichen Möglichkeiten für eine aktive Urlaubsgestaltung. Das verzweigte Netz von Wasserläufen und kleinen Seen lädt vor allem zu ausgedehnten Bootstouren ein. Goldwaschen in kleinen Flussläufen bei Kopparberg kann der Gast ebenso wie auf dem fast 300 Kilometer langen Bergslagsweg zu wandern. Wie Västmanland ist Närke eine der historischen Bergbauregionen Schwedens.

Uppland ist die Landschaft, die im wesentlichen von der Provinz Uppsala eingenommen wird. Sie weist eine erstaunliche Vielfalt an Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen auf. Das Gebiet Roslagen an der Ostsee bildet den nördlichen Teil des Stockholmer Schärengebietes, an den Ufern des Mälarsees finden sich zahlreiche Schlösser und Herrenhäuser sowie historische Ortschaften wie Skokloster. Die Hauptstadt Uppsala hat eine der ältesten Universitäten Nordeuropas. Der Dom mit dem Sitz des schwedischen Erzbischofs und eine attraktive Altstadt warten auf die Besichtigung durch den Urlauber. Schließlich kommt im Norden der Provinz auch der Naturliebhaber im Tal des Dalälv mit seinen Wildmarkgebieten auf seine Kosten.

Närke, Västmanland und Uppland im Herzen Schwedens vereinen in sich schwedische Geschichte zum Anfassen mit typisch schwedischen Sehenswürdigkeiten, die jeden Urlaub in den zahlreiche Ferienhäusern der Region zum Erlebnis werden lassen.

Foto: © Wikimedia.de / Brorsson CC BY-SA3.0

Dom zu Uppsala in Schweden

Uppsala

Die Stadt Uppsala gehört zu den bekanntesten Städten in Schweden. Sie ist gleichzeitig eine der ältesten und liegt etwa 70...
Königin-Christina-Schacht in Sala, Schweden

Sala

Sala – witzig, charmant und ein Lächeln herausfordernd klingt der Name dieser Stadt etwa 100 Kilometer nordwestlich der schwedischen...
Afzeliusplatz in Enköping, Schweden

Enköping

Enköping – dort ankommen ist ganz leicht und dabei spielt es keine Rolle, ob dabei die Anreise oder die mentale Urlaubsstimmung gemeint...
Kunstmuseum in Vasteras, Schweden, am Mälarsee

Västerås

Die Stadt Västerås ist die Hauptstadt der Provinz Västmanlands län und liegt etwa 100 westlich von Stockholm an einer Bucht...
Schleuse am Hjälmarekanal bei Arboga, Schweden

Arboga Köping

Arboga befindet sich in der Provinz Västmanlands län. Arboga erhielt im Jahre 1286 die Stadtrechte. Wenn man bedenkt, dass der erste...
Wasa-Schloss in Örebro, Schweden, am Hjälmaresee

Örebro

Örebro ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und liegt am westlichen Ende des Sees Hjälmaren, Schwedens viertgrößten...
Kirche von Karlskoga, Schweden

Karlskoga

Was erwartet man, wenn man von der Wildnis in Schweden spricht, eine Wildnis mitten im Landesinneren von Schweden? Grenzenlose Freiheit,...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Wintersport – die schwedische Alternative
In Deutschland macht der Winter wohl eine längere Pause, es ist nicht abzusehen, wann die traditionellen Wintersportgebiete wieder mit Naturschnee aufwarten können. Wem die höheren Alpengebiete zu weit entfernt oder zu überlaufen sind, für den bieten sich sogar in Mittelschweden Alternativen an. In den Gebirgen nördlich von Stockholm ist auf den Winter Verlass.
Vier Nationalparks in Småland
Wer ursprüngliche Natur in Schweden erleben will, braucht dazu nicht bis in den Norden fahren. Die historische Region Småland im südlichen Teil erweist sich als „Schweden im Kleinformat“. Hier gibt es urwüchsige Wälder, zahlreiche Seen und viel Wald mit Felsen – also das klassische schwedische Naturmodell.
Musical zum Jubiläum
Schweden, unser Nachbar im Norden, ist aus sehr vielen Gründen in Deutschland beliebt. Die vielfältige Natur lockt zahlreiche Touristen, aber auch Geschichte und Kultur Schwedens sind uns Deutschen geläufig. Eine Mischung aus beiden sind die Bücher von Astrid Lindgren.