Enköping

Afzeliusplatz in Enköping, Schweden Afzeliusplatz in Enköping

Enköping – dort ankommen ist ganz leicht und dabei spielt es keine Rolle, ob dabei die Anreise oder die mentale Urlaubsstimmung gemeint sein soll.

Enköping liegt in Uppland, in der Provinz Uppsala und damit am Rande des Ballungsraums der schwedischen Hauptstadt Stockholm. Somit erklärt sich die einmalige Infrastruktur der kleinen Metropole nahe des Mälarsees. Ob Eisenbahn, der Flughafen, ein ausgebautes Straßennetz, alles ist im Umkreis von Enköping vorhanden und in Enköping selbst warten genügend Ferienwohnungen und Ferienhäuser auf ihre Gäste. Sich in Enköping eine Ferienwohnung zu mieten, ist die Entscheidung, sich eine Auszeit von Alltag, Trubel, Hektik und Stress zu gönnen. Die Nähe zu Stockholm ist schnell vergessen. Enköping befindet sich nördlich des Mälarsees, dessen Umgebung sich durch wunderbare Rad-Wanderwege auszeichnet und ebenso immer wieder neue Geheimnisse lüftet. Der Mälarsee lockt beispielsweise zu Boots- und Kanutouren in Richtung Birka und Mariefred. Unweit von Boglösa/Rickeby trifft man auf eine hohe Konzentration an Felszeichnungen (Hällristningar). Man nimmt an, dass diese Zeichnungen rund 3000 Jahre alt sind. Einige Zeichnungen und Symbole bleiben immer noch geheimnisvoll und wirken wie von magischer Natur.

Zurück in Enköping freut sich der eine oder andere Shoppingreisende über eine sehr reichhaltig mit Boutiquen und Kaufhäusern ausgestattete Innenstadt. Diese indes lockt ebenso den Städtereisenden nach Schweden, denn ihre Geschichte beeinflusste Kunst, Kultur und auch Architektur. Besondere Aufmerksamkeit erfährt dabei die aus Felssteinen gebaute Liebfrauenkirche, die durch Zeugnisse anderer Epochen erst ihre wahre Bestimmung fand.
In Enköping und Umgebung befinden sich mehr als 33 historische Kirchen, die alle einen besuch wert sind, und darüber hinaus zahlreiche Schlösser und Schlossruinen. Dazu passend sind Ferienhäuser und Plätze in Hotels, Jugendherbergen und auf Campingplätzen in ausreichender Zahl vorhanden.

Foto: © wikipedia

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Wintersport – die schwedische Alternative
In Deutschland macht der Winter wohl eine längere Pause, es ist nicht abzusehen, wann die traditionellen Wintersportgebiete wieder mit Naturschnee aufwarten können. Wem die höheren Alpengebiete zu weit entfernt oder zu überlaufen sind, für den bieten sich sogar in Mittelschweden Alternativen an. In den Gebirgen nördlich von Stockholm ist auf den Winter Verlass.
Vier Nationalparks in Småland
Wer ursprüngliche Natur in Schweden erleben will, braucht dazu nicht bis in den Norden fahren. Die historische Region Småland im südlichen Teil erweist sich als „Schweden im Kleinformat“. Hier gibt es urwüchsige Wälder, zahlreiche Seen und viel Wald mit Felsen – also das klassische schwedische Naturmodell.
Musical zum Jubiläum
Schweden, unser Nachbar im Norden, ist aus sehr vielen Gründen in Deutschland beliebt. Die vielfältige Natur lockt zahlreiche Touristen, aber auch Geschichte und Kultur Schwedens sind uns Deutschen geläufig. Eine Mischung aus beiden sind die Bücher von Astrid Lindgren.