Örebro

Wasa-Schloss in Örebro, Schweden, am Hjälmaresee Schloss in Örebro

Örebro ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und liegt am westlichen Ende des Sees Hjälmaren, Schwedens viertgrößten See. Über den Hjälmare-Kanal ist der See mit dem Mälarsee und damit mit Stockholm und der Ostsee verbunden. Örebro liegt 200 Kilometer westlich von Stockholm. Hier teilen sich die E 18 nach Oslo und die E 20 nach Göteborg, beide Ziele sind von Örebro etwa 300 Kilometer entfernt.

Diese strategische Verkehrslage machte Örebro in der Vergangenheit oft zu Tagungsorten schwedischer Reichstage und war der Grund, hier ein Schloss zu errichten. Das heute als Museum dienende Renaissance-Schloss im Wasa-Stil ersetzte eine mittelalterliche Burg. Im Untergeschoss ist die Touristinformation von Örebro zu finden.

Anziehungspunkt für die ganze Familie in ihrem Schwedenurlaub ist Barnens ö, die Kinderinsel, im Fluss Svartǻ mitten in der Stadt. Ponyreiten, Kutschfahrten und Minieisenbahn stehen für die jüngsten Gäste zur Verfügung. Während der Stadtsanierung in den 1950er Jahren entstand in der Nähe des Zentrums die Museumsstadt Wadköping, in der zahlreiche historische Gebäude erhalten und wieder errichtet wurden. Das Herrenhaus in Karlslund westlich der Innenstadt galt früher als landwirtschaftliches Mustergut und informiert heute als Museum über die Landwirtschaft des 19. Jahrhunderts. Markanter Ausdruck der Modernisierung ist außerdem der Wasserturm „Svampen“ (Pilz), auf den ein kostenloser Aufzug fährt und einen weiten Rundumblick ermöglicht.

Die Lage am Wasser prädestiniert Örebro für den Badeurlaub. In der Umgebung befinden sich etwa 20 Badestellen und vier Schwimmhallen. Mit Abstand beliebtester Anziehungspunkt für Urlauber aus der Umgebung von Örebro ist die Freizeitanlage Gustavsvik, die nach der Besucherzahl an vierter Stelle in Schweden liegt. Gustavsvik ist eine Kombination aus Erlebnisbad mit äußerst vielfältigem Angebot für alle Altersgruppen, wie Superrutschen, Stromschnellen, Aquarien, Angelteiche und Flächen für Beachvolleyball, Fußball und Golf, sowie Fünf-Sterne-Camping und Ferienhäuser mit hochwertiger Ausstattung.

Örebro als Urlaubsort in Schweden ist eine Mischung aus Geschichte, hochwertigen Hotels und Ferienhäusern sowie ausgezeichneten Möglichkeiten für Aktivurlaub ganz in Familie.

Sie können in Örebro Ferienhaus direkt buchen.

Foto: © wikipedia / Nick Lott

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Wintersport – die schwedische Alternative
In Deutschland macht der Winter wohl eine längere Pause, es ist nicht abzusehen, wann die traditionellen Wintersportgebiete wieder mit Naturschnee aufwarten können. Wem die höheren Alpengebiete zu weit entfernt oder zu überlaufen sind, für den bieten sich sogar in Mittelschweden Alternativen an. In den Gebirgen nördlich von Stockholm ist auf den Winter Verlass.
Vier Nationalparks in Småland
Wer ursprüngliche Natur in Schweden erleben will, braucht dazu nicht bis in den Norden fahren. Die historische Region Småland im südlichen Teil erweist sich als „Schweden im Kleinformat“. Hier gibt es urwüchsige Wälder, zahlreiche Seen und viel Wald mit Felsen – also das klassische schwedische Naturmodell.
Musical zum Jubiläum
Schweden, unser Nachbar im Norden, ist aus sehr vielen Gründen in Deutschland beliebt. Die vielfältige Natur lockt zahlreiche Touristen, aber auch Geschichte und Kultur Schwedens sind uns Deutschen geläufig. Eine Mischung aus beiden sind die Bücher von Astrid Lindgren.