Verkehr und Reisevorbereitung Schweden

Verkehr nach Schweden Fähre nach Schweden

Reisen nach Schweden, das bedeutet in der Regel eine Fahrt mit der Fähre oder ein Flug mit dem Flugzeug. Nur ein einziger „Landweg“ besteht von der dänischen Halbinsel Jütland über verschiedene imposante Brückenbauwerke nach Malmö. Die Fährüberfahrt wird dabei meist schon als erstes Urlaubserlebnis angesehen. Fährverbindungen bestehen von verschiedenen deutschen Fährhäfen aus. Kiel ist Ausgangshafen in Richtung Göteborg, Travemünde nach Trelleborg, Puttgarden (Fehmarn) und Rostock nach den dänischen Häfen Rødby bzw. Gedser und von dort über die Brücke nach Malmö, Rostock und Sassnitz verbinden Deutschland mit Trelleborg. Aber auch über die Nachbarländer Dänemark und Polen gelangt man per Fähre nach Schweden. Vom dänischen Grenå nach Varberg, von Fredrikshavn nach Göteborg, vom polnischen Świnoujście (Swinemünde) nach Ystad und von Gdańsk (Danzig) nach Nynäshamn.
Der Flugverkehr nach Schweden verläuft meist über den Flughafen Stockholm-Arlanda, aber auch Skavsta bei Nyköping, Malmö-Sturup oder Göteborg-Landvetter sind Anflugsziele für Linienflüge aus Deutschland. Nicht zu unterschätzen ist die eigene Anreise per Boot über die Ostsee.

Foto: © Sven L. / Pixelio.de

Fjord Line

Fjord Line

Für Urlauber, die mit eigenem Fahrzeug aus Richtung Deutschland nach Norwegen wollen, bietet die norwegische Reederei Fjordline den schnellsten Weg.
Passagierfähre Crown Seaways

Reederei DFDS

Die dänische Reederei mit Hauptsitz in Kopenhagen wurde 1866 gegründet und ist eines der ältesten und erfolgreichsten dänischen Unternehmen. Heute unterhält die DFDS schwerpunktmäßig Fährdienste in Nord- und Ostsee und insbesondere vom kontinentalen Europa sowie Skandinavien nach Großbritannien.
Reiseliteratur aus dem Michael Müller Verlag

Reiseliteratur aus dem Michael Müller Verlag

Wenn bei uns eine Reise ansteht und zur Vorbereitung und Begleitung noch Infomaterial fehlt, geht unser Blick stets zuerst Richtung Portfolio des Michael Müller Verlages. Selbstverständlich haben auch andere Reisebuchverlage aktuellen Lesestoff zu bieten und bei uns persönlich spielt ganz gewiss die Gewohnheit eine Rolle - aber kurzum: Die Reiseführer aus dem Michael Müller Verlag haben uns immer gut begleitet und geleitet.
Bildbände aus dem Kunth Verlag

Bildbände aus dem Kunth Verlag

Der Kunth Verlag ist bekannt für seine ausdrucksstarken Bildbände. Die stets großformatigen Bücher laden bereits lange vor dem Urlaubsstart dazu ein, sich mit den Natur- und Kulturschönheiten der Feriendestination zu beschäftigen. Das passende Kartenmaterial ergänzt das Portfolio.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Schweden für Literaturfans
In Zeiten der Reisebeschränkungen gibt es dennoch Wege, sich mit einem Land bekannt zu machen. Sogar zu allen Zeiten gilt, dass die Literatur eines Landes dessen aussagefähiges Spiegelbild darstellt. Diesen Weg zu gehen, empfiehlt jetzt die schwedische Touristikerplattform visitsweden.com mit den folgenden Tipps.
Wintersport – die schwedische Alternative
In Deutschland macht der Winter wohl eine längere Pause, es ist nicht abzusehen, wann die traditionellen Wintersportgebiete wieder mit Naturschnee aufwarten können. Wem die höheren Alpengebiete zu weit entfernt oder zu überlaufen sind, für den bieten sich sogar in Mittelschweden Alternativen an. In den Gebirgen nördlich von Stockholm ist auf den Winter Verlass.
Vier Nationalparks in Småland
Wer ursprüngliche Natur in Schweden erleben will, braucht dazu nicht bis in den Norden fahren. Die historische Region Småland im südlichen Teil erweist sich als „Schweden im Kleinformat“. Hier gibt es urwüchsige Wälder, zahlreiche Seen und viel Wald mit Felsen – also das klassische schwedische Naturmodell.