Verkehr und Reisevorbereitung Schweden

Verkehr nach Schweden Fähre nach Schweden

Reisen nach Schweden, das bedeutet in der Regel eine Fahrt mit der Fähre oder ein Flug mit dem Flugzeug. Nur ein einziger „Landweg“ besteht von der dänischen Halbinsel Jütland über verschiedene imposante Brückenbauwerke nach Malmö. Die Fährüberfahrt wird dabei meist schon als erstes Urlaubserlebnis angesehen. Fährverbindungen bestehen von verschiedenen deutschen Fährhäfen aus. Kiel ist Ausgangshafen in Richtung Göteborg, Travemünde nach Trelleborg, Puttgarden (Fehmarn) und Rostock nach den dänischen Häfen Rødby bzw. Gedser und von dort über die Brücke nach Malmö, Rostock und Sassnitz verbinden Deutschland mit Trelleborg. Aber auch über die Nachbarländer Dänemark und Polen gelangt man per Fähre nach Schweden. Vom dänischen Grenå nach Varberg, von Fredrikshavn nach Göteborg, vom polnischen Świnoujście (Swinemünde) nach Ystad und von Gdańsk (Danzig) nach Nynäshamn.
Der Flugverkehr nach Schweden verläuft meist über den Flughafen Stockholm-Arlanda, aber auch Skavsta bei Nyköping, Malmö-Sturup oder Göteborg-Landvetter sind Anflugsziele für Linienflüge aus Deutschland. Nicht zu unterschätzen ist die eigene Anreise per Boot über die Ostsee.

Foto: © Sven L. / Pixelio.de

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Zehn Lieblingsorte für Schweden-Urlaub
Schweden-Urlauber sind „Überzeugungstäter“, denn die Entscheidung für eine Fahrt in den Norden wird aus vielfältigen Gründen getroffen. Die Motive sind so unterschiedlich wie die Gegebenheiten des Landes. Quirliges Stadtleben oder verträumtes Hinterland, Museum oder Erlebnispark, Oper oder Naturschauspiel - wirklich für jeden ist etwas dabei.
Schweden auf der ITB
Der Norden Europas und besonders Schweden gehört zu den beliebtesten Reisezielen für Liebhaber von Natur, Geschichte, aber auch moderner Lösungen des Alltags. Wer nach Schweden reist, kommt klüger zurück – so könnte man es zusammenfassen.
Ein Land wird Restaurant – Willkommen in Schweden
Eine außergewöhnliche Initiative hat die Regierung mit Unterstützung von vier schwedischen Sterneköchen für das Jahr 2019 ergriffen. Das gesamte, mehr als 400.000 Quadratkilometer große Land wird zu einem einzigen Do-it-yourself-Gourmetrestaurant. Das Restaurant, dessen Menü auf Zutaten aus der schwedischen Natur beruht, ist kostenlos.