Trelleborg

Fährhafen Trelleborg in Schweden mit Verbindungen nach Travemünde, Rostock und Sassnitz Fährhafen von Trelleborg

Für viele deutsche Urlauber ist der Fährhafen von Trelleborg das Einfahrtstor nach Schweden, ob aus Travemünde, Rostock oder Sassnitz kommend. Der Fährhafen dominiert die Stadt und bestimmt auch deren Bedeutung als wichtiger Ort für Touristen, als Ausgangs- und Endpunkt für den Urlaub in Schweden. Trelleborg ist die südlichste Stadt Schwedens, etwa 30 Kilometer südlich von Malmö gelegen. Der Name geht auf die vor über 1000 Jahren erbaute gleichnamige Burg zurück, deren Reste bis 1991 entdeckt wurden und die heute als Rekonstruktion zu besichtigen ist. Die Stadt zieht sich entlang der Küste, unweit des Hafens erreicht man das überschaubare Stadtzentrum. Fast unwirklich erscheint dem im Sommer ankommenden Fährgast die palmengesäumte Straße. Die Bäume sollen die südliche Lage der Stadt symbolisieren.

Es lohnt sich für den Urlauber jedoch, in Trelleborg etwas länger zu verweilen. Nicht nur die Trelleborg selbst ist ein sehenswertes Ausflugsziel, auch ein Friseurmuseum und ein Hutmuseum laden zur Besichtigung ein. 15 Kilometer nordwestlich von Trelleborg haben sich etwa ein Dutzend „Wikinger“ im originalgetreu nachgebauten Wikingerdorf Foteviken niedergelassen. Hier kann der Urlauber das Leben der Wikinger von vor 1000 hautnah miterleben. Neben dem großen Fährhafen in der Stadt, für dessen weiteren Ausbau es bereits Pläne gibt, verfügt die Gemeinde Trelleborg über drei Yachthäfen für Freizeitskipper: Skåre läge im Westen sowie Gislövsläge und Smygehamn im Osten. Das nahegelegene Smygehuk ist gleichzeitig Schwedens Südspitze, die erst 2008 um mehrere Meter in die Ostsee hinein „verlängert“ wurde. Eine Übersicht über die Entfernung Smygehuks von europäischen Metropolen zeigt die zentrale Lage Trelleborgs im Ostseeraum.

Der gesamte Strand von Falsterbo im Westen bis zur Nachbargemeinde Ystad im Osten ist von Campingplätzen, Badestränden und Ferienhaussiedlungen gesäumt. Dafür stehen Orte wie Beddingestrand und Abbekås. An diesem Abschnitt wechseln sich Sand- und Grünstrand ab, er stellt ein wichtiges Ziel für die Naherholung der nahegelegenen Städte wie Malmö dar. Trelleborg als Eingangstor Schwedens ist gleichzeitig ein wichtiges Ziel für den Urlaub in Schweden.

Sie können in Trelleborg Ferienhaus direkt buchen.

Foto: © wikipedia / Kreyonebelwind

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Wintersport – die schwedische Alternative
In Deutschland macht der Winter wohl eine längere Pause, es ist nicht abzusehen, wann die traditionellen Wintersportgebiete wieder mit Naturschnee aufwarten können. Wem die höheren Alpengebiete zu weit entfernt oder zu überlaufen sind, für den bieten sich sogar in Mittelschweden Alternativen an. In den Gebirgen nördlich von Stockholm ist auf den Winter Verlass.
Vier Nationalparks in Småland
Wer ursprüngliche Natur in Schweden erleben will, braucht dazu nicht bis in den Norden fahren. Die historische Region Småland im südlichen Teil erweist sich als „Schweden im Kleinformat“. Hier gibt es urwüchsige Wälder, zahlreiche Seen und viel Wald mit Felsen – also das klassische schwedische Naturmodell.
Musical zum Jubiläum
Schweden, unser Nachbar im Norden, ist aus sehr vielen Gründen in Deutschland beliebt. Die vielfältige Natur lockt zahlreiche Touristen, aber auch Geschichte und Kultur Schwedens sind uns Deutschen geläufig. Eine Mischung aus beiden sind die Bücher von Astrid Lindgren.