Die Lieblingsplätze der Schweden im Sommer

Kullaberg mit Leuchtturm
Kullaberg mit Leuchtturm

Der Norden Europas ist für immer mehr Urlauber vom „Kontinent“, wie die Schweden die Europäer jenseits der Ostsee nennen, ein beliebtes Urlaubsziel. Das ist im kurzen Sommer so, aber auch im Winter als schneesicheres Wintersportziel oder ganzjährig als Erlebnisurlaub in der Natur.
Die Schwedische Tourismusverband STF hat jetzt die Schweden selbst nach ihren beliebtesten Zielen im Sommer befragt. Das Ergebnis ist ganz sicher auch für potenzielle Schwedenreisende interessant.
Dabei geht es nicht so sehr um klassische Sehenswürdigkeiten, sondern vielmehr um die kleinen, persönlichen Erlebnisse, die den Urlaub zu etwas ganz Besonderem machen.
Als schönsten Spot für den Sonnenuntergang empfehlen die Insider das Naturreservat Kullaberg in der südschwedischen Region Skåne. Denn schon alleine der faszinierende Kontrast aus sanften Buchenwäldern, steilen Felsklippen und der Brandung des Meeres zieht wie magisch in seinen Bann.
Wenn es darum geht, einfach einmal die Seele bei einem Kaffee und etwas Süßem baumeln zu lassen und dabei in aller Ruhe die Umgebung auf sich wirken zu lassen, steht der Marktplatz Stora Torget in Visby auf der Insel Gotland an erster Stelle.
Wer auf der Suche nach Schwedens bestem Aussichtspunkt ist, muss noch ein ganzes Stück weiter in den Norden reisen: bis nach Schwedisch Lappland in den Sarek Nationalpark nördlich des Polarkreises. Die alpine Berglandschaft übertrifft sich immer wieder selbst mit atemberaubenden Panoramablicken.
Was wäre der schwedische Sommer ohne richtige Badefelsen? Die schönsten befinden sich laut Umfrage im Naturreservat Ramsvikslandet in der westschwedischen Region Bohuslän. Hier an der spektakulären Westküste treffen nahezu unendlich viele glattgeschliffene Badefelsen auf das kristallklare Wasser des Meeres und eine faszinierende Natur mit ihren ganz eigenen Kontrasten.
 

visitsweden.com / nordlicht verlag

Foto: © Wikimedia / David Castor gemeinfrei

Datum: 24.07.2019

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Ungewöhnliche naturnahe Herbergen
Einer der wichtigsten Faktoren, warum Schweden als Urlaubsziel so beliebt ist, ist die vielgestaltige Natur mit ihren weiten dünn besiedelten Gebieten. Daraus haben findige Anbieter eine außergewöhnliche Geschäftsidee entwickelt. Übernachten in ungewöhnlicher Umgebung gibt den gewissen Kick, nach dem immer mehr Menschen streben.
Schweden ab 13. Juni wieder offen
Deutschlands großes Nachbarland im Norden öffnet am 13. Juni wieder seine Pforten für Urlauber. Damit sind die zahlreichen beliebten Ziele wieder frei zugänglich – natürlich unter Beachtung der noch bestehenden Regeln.
Schweden von zu Hause erleben
Die Zeit des Einreiseverbots nach Schweden kann genutzt werden – um sich Appetit auf spätere Zeiten zu holen. Kaum etwas anderes ist dafür besser geeignet als kreative Schöpfungen aus dem Land im Norden, ob Filme, Bücher oder virtuelle Museen.