Mamma Mia! The Party in Stockholm

Blick auf Stockholm
Blick auf Stockholm
(3.5) Bewertungen: 2

Die schwedische Hauptstadt Stockholm ist nicht nur die unbestrittene Metropole des Landes, sondern gleichzeitig eine der beliebtesten Urlaubsziele an der gesamten Ostsee. Die Stadt bildet das Zentrum des südlichen Mittelschwedens und ist auf allen Verkehrswegen sehr gut erreichbar. Die Europastraße entlang der Ostseeküste, der internationale Flugplatz Arlanda, die Eisenbahnhauptstrecken aus Malmö, Göteborg und Oslo in den Norden Schwedens und nicht zuletzt die Fährverbindungen mitten aus der Stockholmer Innenstadt in die finnische Hauptstadt Helsinki sind die Routen, auf denen die Stadt besucht wird. Auch die Kultur hat feste Adressen in Stockholm, zu nennen ist beispielhaft das Wasa-Museum. Ganz in der Nähe liegt „ABBA The Museum“. Das soll nun eine thematische Ergänzung erfahren, Initiator ist mit Björn Ulvaeus einer der vier ehemaligen ABBA-Akteure.

Björn Ulvaeus plant neue Stockholm-Attraktion: Mamma Mia! the Party startet 2016

Mamma Mia! the Party“ heißt das neueste Projekt des ehemaligen ABBA-Mitglieds Björn Ulvaeus, das am 20. Januar 2016 im Stockholmer Vergnügungspark Gröna Lund seine Premiere feiern wird. Die Location: die bisherige Bierstube „Tyrol“, die nun zu einer griechischen Taverne umgebaut wird und nicht weit entfernt von ABBA The Museum liegt. Das Konzept: Eine große Mamma Mia! Party, bei der nicht nur Gesang und Tanz, sondern auch gutes Essen, Wein und mediterrane Atmosphäre eine wichtige Rolle spielen – ebenso wie die Interaktion zwischen Gästen, Kellnern, Musikern und Künstlern, die so das eigentliche Erlebnis immer wieder individuell aufs Neue kreieren. Für Björn Ulvaeus ist es nach eigener Aussage ein Experiment – ebenso wie das gleichnamige Musical eines war. Fest steht jedoch schon jetzt: Bei der großen internationalen ABBA-Fangemeinde dürften die Tickets für die neue Stockholm-Attraktion heiß begehrt sein. Der Vorverkauf für die neue Mamma Mia! Welt startet bereits am 25. August 2015 unter www.mammamiatheparty.com.

Sie können in Stockholm Hotel und Ferienhaus direkt buchen.

visitsweden.de / nordlicht verlag

Foto: © Ola Ericson/imagebank.sweden.se

Datum: 20.05.2015

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Schweden für Literaturfans
In Zeiten der Reisebeschränkungen gibt es dennoch Wege, sich mit einem Land bekannt zu machen. Sogar zu allen Zeiten gilt, dass die Literatur eines Landes dessen aussagefähiges Spiegelbild darstellt. Diesen Weg zu gehen, empfiehlt jetzt die schwedische Touristikerplattform visitsweden.com mit den folgenden Tipps.
Wintersport – die schwedische Alternative
In Deutschland macht der Winter wohl eine längere Pause, es ist nicht abzusehen, wann die traditionellen Wintersportgebiete wieder mit Naturschnee aufwarten können. Wem die höheren Alpengebiete zu weit entfernt oder zu überlaufen sind, für den bieten sich sogar in Mittelschweden Alternativen an. In den Gebirgen nördlich von Stockholm ist auf den Winter Verlass.
Vier Nationalparks in Småland
Wer ursprüngliche Natur in Schweden erleben will, braucht dazu nicht bis in den Norden fahren. Die historische Region Småland im südlichen Teil erweist sich als „Schweden im Kleinformat“. Hier gibt es urwüchsige Wälder, zahlreiche Seen und viel Wald mit Felsen – also das klassische schwedische Naturmodell.