Groß Stockholm

Stockholm aus der Luft Stockholm aus der Luft

Die schwedische Hauptstadt Stockholm hat viele Beinamen, Venedig des Nordens ist nur einer von ihnen. Gerade in den letzten Jahren ist die Region Stockholm, die außer der eigentlichen schwedischen Hauptstadt noch weitere 24 Gemeinden umfasst, zu einem Magneten des nationalen und internationalen Tourismus geworden. Immer mehr Gäste verbringen ihren Urlaub in Stockholm und Umgebung, ob in einem der zahlreichen Hotels, in Ferienhäusern der reizvollen Umgebung oder auf wassernahen Campingplätzen.

Stockholm wird auch als Herz des Landes bezeichnet, obwohl die Stadt erst auf einem Drittel des Weges von der Südspitze zur Nordspitze Schwedens liegt. Eine der Ursachen ist die exponierte Lage zwischen dem weit verzweigten Mälarsee, Schwedens drittgrößtem See, und der Ostsee, die schon seit Jahrtausenden für Siedler begehrt war. Auf etwa 1,6 Prozent der schwedischen Fläche wohnen jedoch 1,9 Mill. Einwohner, das sind 21 Prozent der schwedischen Bevölkerung. Dennoch hat kein Gast oder Urlauber das Gefühl, sich in einem Ballungsraum zu befinden, denn die Bevölkerungsdichte der Region Stockholm ist nur geringfügig höher als die Gesamtdeutschlands.

Daraus entstand die Bedeutung von Groß-Stockholm als außerordentlich beliebter Urlaubsregion. Wo sonst in Europa sind Großstadtflair und Einsamkeit von kaum berührter Natur auf so engem Raum zu finden wie in Stockholm? Nach einem Besuch der zahlreichen Museen der Stockholmer Innenstadt kann man sich nach nur wenigen Autominuten in die schwedische Natur zurückziehen - zum Wandern, Joggen oder Segeln. Der oft zitierte Charakter der schwedischen Natur als Mischung aus Wald, Wasser und Fels findet in Stockholm seine Ausprägung sogar bis in die Stadtgebiete hinein. Die Naturverbundenheit der Schweden geht soweit, dass sie in Stockholm sogar Europas ersten Städtenationalpark gebildet haben.

Die Region Stockholm, das sind auch 30.000 Schären, kleine Inseln, die größtenteils bewachsen und oft mit „Stugas“, Wochenendhäusern, bebaut sind. Als mondäne Badeorte gelten Saltsjöbaden und Vaxholm, große Häfen mit Fährverkehr befinden sich in Stockholm selbst (Finnlandfähren), Nynäshamn im Süden (nach Gotland) und Kapellskär im Norden (nach Finnland). Eine Zeitreise in die traditionsreiche schwedische Geschichte ermöglichen die historische Stadt Sigtuna und das Schloss Gripsholm bei Mariefred, beide am Mälarsee gelegen.

Die Region Groß-Stockholm stellt auf engstem Raum und dennoch mit dem weitläufigen schwedischen Flair eine Miniaturausgabe von ganz Schweden dar, mit allen Elementen aus Landschaft, Infrastruktur und Freizeitmöglichkeiten. Auch touristisch kann die Region seit Jahren große Wachstumsraten aufweisen, ob Hotel, Ferienhaus oder Campingplatz.

Foto: © Wikimedia.de / CC BY-SA3.0

Das Stadthaus in Stockholm, ein Ausflugsziel in Schweden

Stockholm Stadt

Die eigentliche schwedische Hauptstadt ist die Stadt Stockholm (Stockholms stad), gleichzeitig Hauptort der gleichnamigen Provinz. Mit knapp...
Schleuse in Södertalje in schweden

Södertälje Trosa

Die Stadt Södertälje, 25 südwestlich von Stockholm Stadt, gehört zur Provinz Stockholm, obwohl sie in der historischen...
Insel in den Stockholmer Schären

Stockholmer Schären

Diese einzigartige Landschaft mittelgroßer, kleiner und kleinster Inseln gilt als das größte zusammenhängende...
Fährhafen von Kapellskär in Schweden

Norrtälje Kapellskär

Der Name deutet bereits auf die Lage der Stadt Norrtälje. Sie bildet die nördliche Begrenzung der Provinz Stockholm, obwohl die Stadt...

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Ein Land wird Restaurant – Willkommen in Schweden
Eine außergewöhnliche Initiative hat die Regierung mit Unterstützung von vier schwedischen Sterneköchen für das Jahr 2019 ergriffen. Das gesamte, mehr als 400.000 Quadratkilometer große Land wird zu einem einzigen Do-it-yourself-Gourmetrestaurant. Das Restaurant, dessen Menü auf Zutaten aus der schwedischen Natur beruht, ist kostenlos.
Flugfrei: Reisealternativen für umweltbewusste Schwedenurlauber
Veränderungen fangen im Kleinen und bei jedem persönlich an. So auch bei dieser Initiative. Die Nachbarinnen Maja Rosen und Lotta Hammar hatten sich Anfang 2018 zum Ziel gesetzt, dass 10.000 Menschen im kommenden Jahr auf Reisen mit dem Flugzeug verzichten und ihr Ziel stattdessen klimafreundlicher auf dem Landweg ansteuern. Seit sich eine Reihe prominenter Zeitgenossen öffentlich für das Klimaschutz-Projekt einsetzt, ist das neue Ziel die Verzehnfachung der Teilnehmerzahl.
Das Projekt PINUS
Die Provinz Västerbotten in Nordschweden hat eine große und wichtige Forstwirtschaft, die eine lange Tradition hat, Wälder zu kultivieren und zu raffinieren und forsttechnische Innovationen zu entwickeln. Hier gibt es erstklassige Waldforschung und Schwedens einziges ganzjähriges Waldmuseum. Der Wald, die wunderschöne Landschaft und die interessante Kultur ziehen Menschen aus aller Welt an.