Stockholmer Schären

Insel in den Stockholmer Schären Insel in den Stockholmer Schären

Diese einzigartige Landschaft mittelgroßer, kleiner und kleinster Inseln gilt als das größte zusammenhängende Schärengebiet Schwedens und eines der größten in der Ostsee. Die Stockholmer Schären (Stockholms Skärgård) sind damit eines der meistbesuchten Urlaubsgebiete Schwedens. Auf den 30-35.000 Inseln, von denen nur die größten über Brücken oder staatliche Fähren erreichbar sind, befinden sich etwa 50.000 Freizeithäuser (schwed.: styga). Ein großer Teil von ihnen wird als Ferienhäuser vermietet. Der Stockholmer Schärengarten reicht von der Insel Landsort südlich von Nynäshamn bis zur Insel Arholma bei Norrtälje und hat mit der Inselgruppe Svenska Högarna seinen östlichen Außenposten in der Ostsee. Andere Definitionen beziehen auch die Schären vor Uppland gegenüber den finnischen Ålandinseln sowie die Schären vor Oxelösund und Trosa mit ein.

Durch den nördlichen Teil der Schären verlaufen die Schifffahrtswege von und nach Stockholm. Deshalb wurde der Schärenort Vaxholm zu einer Festung ausgebaut, die auch heute noch militärisch genutzt wird. Heute gilt Vaxholm als die touristische Hauptstadt der Schären. Die Schären sind geprägt durch den äußerst dichten Verkehr von Freizeitbooten, eine in ganz Schweden weit verbreitete Freizeitbeschäftigung. Fast jede der größeren Inseln verfügt deshalb über einen meist natürlich geschützten Yachthafen mit Gastliegeplätzen. Die größten Schäreninseln wie Utö, Ornö, Nämdö und Möja sind durch feste Schiffahrtslinien mit dem Festland verbunden und bieten Übernachtungsmöglichkeiten wie Hotels, Ferienhäuser und Campingplätze. Zu den bekanntesten und beliebtesten Urlaubsorten in den Schären gehören Dalarö, Stavsnäs, Saltsjöbaden, Ingmarsö und Furusund.

In den letzten Jahren haben sich die Möglichkeiten für die touristische Nutzung der Schären erweitert. Da der individuelle Boostverkehr zunehmend zur Belastung für Mensch und Natur wird, finden sich bereits Angebote für Gruppencharter von Segelbooten für längere Strecken in Verbindung mit Veranstaltungen oder Konferenzen. Nach wie vor sind die Stockholmer Schären aber Schauplatz oder Ausgangspunkt von Segelregatten wie Ornö Rund, Sandhamnsregatta oder auch Gotland Rund.

Einen besonders imposanten Anblick bieten die großen Personen- und Güterfähren, die von Stockholm, Nynäshamn und Kapellskär nach Finnland, Estland, Russland und Polen die Schären durchfahren.

Sie können in den Stockholmer Schären Ferienhaus direkt buchen.

Foto: © wikipedia / Udo Schröter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Wintersport – die schwedische Alternative
In Deutschland macht der Winter wohl eine längere Pause, es ist nicht abzusehen, wann die traditionellen Wintersportgebiete wieder mit Naturschnee aufwarten können. Wem die höheren Alpengebiete zu weit entfernt oder zu überlaufen sind, für den bieten sich sogar in Mittelschweden Alternativen an. In den Gebirgen nördlich von Stockholm ist auf den Winter Verlass.
Vier Nationalparks in Småland
Wer ursprüngliche Natur in Schweden erleben will, braucht dazu nicht bis in den Norden fahren. Die historische Region Småland im südlichen Teil erweist sich als „Schweden im Kleinformat“. Hier gibt es urwüchsige Wälder, zahlreiche Seen und viel Wald mit Felsen – also das klassische schwedische Naturmodell.
Musical zum Jubiläum
Schweden, unser Nachbar im Norden, ist aus sehr vielen Gründen in Deutschland beliebt. Die vielfältige Natur lockt zahlreiche Touristen, aber auch Geschichte und Kultur Schwedens sind uns Deutschen geläufig. Eine Mischung aus beiden sind die Bücher von Astrid Lindgren.