Umeå

Rathaus von Umeå in Schweden Rathaus von Umeå

Die Stadt Umeå liegt an der schwedischen Ostseeküste des Bottnischen Meerbusens. Sie ist eine der vielen von König Gustav II. Adolf gegründeten schwedischen Städte. Die 1622 gegründete Stadt ist der Hauptort der schwedischen Provinz Västerbottens län. Sie liegt an der Mündung des aus dem schwedischen Lappland kommenden Flusses Umeälv. Umeå ist eine Stadt der Industrie und der Wissenschaften und mit mehr als 110.000 Einwohnern die größte Stadt Norrlands (Nordschwedens). Umeå wird Europäische Kulturhauptstadt 2014.
Umeå ist im Sinne der zahlreichen Gäste und Besucher sehr verkehrsgünstig gelegen, an der schwedischen Nord-Süd-Straßenverbindung, der Europastraße E 4, sowie an der küstennahen neuen Botniabahn. Vom der Stadt vorgelagerten Hafen Holmsund aus gehen Fähren über die Ostsee in die finnische Stadt Vaasa, 14 tägliche Flugverbindungen nach Stockholm hat der stadtnahe Flugplatz. In nordwestlicher Richtung führt die E 12 führt entlang des Umeälv nach Mo-i-Rana in Norwegen. Diese außerordentlich gute Erreichbarkeit macht Umeå zu einem beliebten Urlaubsziel, welches über eine ausgeprägte touristische Infrastruktur verfügt. Zahlreiche Hotels, Ferienhäuser, Konferenzzentrum, Nordschwedens größte Shoppingmeile und unzählige Restaurants sind Anziehungspunkte für Besucher, nachdem sie die Naturschönheiten Nordschwedens genossen haben. Reittouren, Radwanderungen und Bootstouren im Sommer, Schlittenhundefahrten, Skilanglauf und Schlittschuhlaufen im Winter, Angeln bzw. Eisfischen sommers wie winters sind Merkmale für die ganzjährige Tourismusregion Nordschwedens an der Ostsee. Ideal als Erholungsstätte im ganzen Jahr dient dazu auch das Erlebnisbad Aquarena. Ein Erlebniszentrum der besonderen Art ist Arosfortet/Megazone. Billard, Hüpfburg, Spielautomat, ungewöhnliche Wettbewerbsspiele für Gruppen bilden zusammen ein unvergessliches Urlaubserlebnis.
Umeå ist von einer abwechslungsreichen Küste umgeben, die Insel Holmön ist mit einer kostenlosen Fähre verbunden. Holmön ist ein Paradies für Vogelliebhaber und gleichzeitig eines der größten marinen Schutzgebiete in Schweden. Die Kommune Umeå selbst verfügt über eine 70 Kilometer lange Küstenstrecke entlang der Ostsee. Ein Radweg führt 30 Kilometer den Umeälv flussaufwärts, der dem Benutzer die Schönheiten dieser Landschaft nahe bringt. Nur wenige Kilometer flussaufwärts bei Sörfors liegt Schwedens größtes Wasserkraftwerk. Urlaub in und um Umeå verbindet das Erleben von aufstrebender Moderne mit einer urwüchsigen Landschaft entlang der Ostseeküste mit Hotels und Ferienhäusern als komfortable Unterkünfte.

Sie können in Umeå Ferienhaus direkt buchen.

Foto: Wiki / Tage Olsin

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Wintersport – die schwedische Alternative
In Deutschland macht der Winter wohl eine längere Pause, es ist nicht abzusehen, wann die traditionellen Wintersportgebiete wieder mit Naturschnee aufwarten können. Wem die höheren Alpengebiete zu weit entfernt oder zu überlaufen sind, für den bieten sich sogar in Mittelschweden Alternativen an. In den Gebirgen nördlich von Stockholm ist auf den Winter Verlass.
Vier Nationalparks in Småland
Wer ursprüngliche Natur in Schweden erleben will, braucht dazu nicht bis in den Norden fahren. Die historische Region Småland im südlichen Teil erweist sich als „Schweden im Kleinformat“. Hier gibt es urwüchsige Wälder, zahlreiche Seen und viel Wald mit Felsen – also das klassische schwedische Naturmodell.
Musical zum Jubiläum
Schweden, unser Nachbar im Norden, ist aus sehr vielen Gründen in Deutschland beliebt. Die vielfältige Natur lockt zahlreiche Touristen, aber auch Geschichte und Kultur Schwedens sind uns Deutschen geläufig. Eine Mischung aus beiden sind die Bücher von Astrid Lindgren.