The Tall Ship Races enden in Schweden

The Tall Ship Races enden in Schweden
The Tall Ship Races enden in Schweden
(5) Bewertungen: 1

Zu einem Urlaub am Meer, zum Beispiel im Urlaubsland Schweden mit seinen reizvollen Küsten, gehört auch immer ein Ausflug per Schiff. Wer sich nicht auf die Wellen traut, sollte zumindest "Schiffe-Gucken" einplanen. Dazu haben Feriengäste in jedem schwedischen Hafen die Möglichkeit. Ein ganz besonderes Erlebnis ist es natürlich, wenn die "Sehleute" richtige Windjammer vor die Linse bekommen. Dazu haben Schweden-Urlauber in Halland vom 05. bis 08. August 2011 in Halmstad die Möglichkeit. Die Stadt Halmstad an der Südwestküste Schwedens ist dieses Jahr der Zielhafen der Segelregatta Tall Ship Races, die von Irland über Schottland und Norwegen bis nach Schweden führt. The Tall Ship Races können auf eine lange Tradition zurückblicken. Alljährlich sind in den Sommermonaten zwischen 70 und 100 Segelschiffe in europäischen Gewässern unterwegs, in diesem Jahr beispielsweise das russische Segelschufschul SEDOV, die ebenfalls russische MIR und die in Deutschland beheimatete ALEXANDER VON HUMBOLDT. Dabei steht das Miteinander der aus vielen Ländern weltweit stammenden jungen Besatzungen und deren Segelausbildung im Mittelpunkt der Tall Ship Races.

(Halmstad / vs) An die 70 Schiffe, teilweise die überhaupt größten, aus allen Teilen der Welt, werden an diesem Ereignis teilnehmen. The Tall Ships Races 2011 startet in Waterford (Irland) und endet in der ersten Etappe in Greenock (Schottland). Weiter geht es nach Lerwick (Shetland Inseln) über Stavanger (Norwegen) bis hin zur letzten Etappe nach Halmstad (Schweden). Der Hafen von Halmstad verwandelt sich in ein atemberaubendes Festgelände. Auch in der Innenstadt von Halmstad wird dieses Ereignis groß mit Künstlerauftritten, gutem Essen und Trinken, Feuerwerk, Crew Parade, Preisverleihungen, Paradesegeln und vielem mehr gefeiert.

Halmstad ist Zielhafen der ganzen Segelregatta. Durch die gute Lage der Stadt wird es zu dem seltenen Erlebnis kommen, dass es möglich ist, die Zieleinfahrt der Schiffe von Land aus zu beobachten. Halmstad ist eine der beliebtesten Städte Schwedens, der Tylösandstrand ist einer der weltberühmtesten Strände am Rande der Stadt (Ferienhaus Schweden).

Viele der weltgrößten und einige der weltkleinsten Segelschiffe werden bei The Tall Ships Races 2011 teilnehmen. Das weltgrößte Segelschiff ist die russische Sedov mit 122 Metern. Das weltweit kleinste Vollschiff ist die norwegische Sørlandet mit 65 Metern. Aus Deutschland ist die Alexander von Humboldt angemeldet. Alle Schiffe werden in vier verschiedene Klassen aufgeteilt, je nach Länge und nach Größe der Segel.

Halmstad bietet auch außerhalb dieser Veranstaltung Erlebnisse für den anspruchsvollen Geschmack (Ferienhaus Halland). Besucher können kommen, um der Unternehmungslust freien Lauf zu lassen oder einfach, um zu genießen und Spaß zu haben. Viele Gäste kommen wegen des Meeres, der wunderschönen Sandstrände und des vielfältigen Unterhaltungsangebotes. Andere wissen die herausfordernden Golfplätze zu schätzen oder erkunden die tiefen Wälder und gewundenen Flüsse und Seen bei einer Wanderung oder beim Angeln. Große Sportereignisse und ein hübscher Stadtkern sowie Kunstmuseen tragen zur Attraktion Halmstads bei. Alles kann bequem zu Fuß oder auf dem Fahrrad erreicht werden.

Text: VisitSweden

Foto: © Karin Höll

Datum: 23.05.2011

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Schweden für Literaturfans
In Zeiten der Reisebeschränkungen gibt es dennoch Wege, sich mit einem Land bekannt zu machen. Sogar zu allen Zeiten gilt, dass die Literatur eines Landes dessen aussagefähiges Spiegelbild darstellt. Diesen Weg zu gehen, empfiehlt jetzt die schwedische Touristikerplattform visitsweden.com mit den folgenden Tipps.
Wintersport – die schwedische Alternative
In Deutschland macht der Winter wohl eine längere Pause, es ist nicht abzusehen, wann die traditionellen Wintersportgebiete wieder mit Naturschnee aufwarten können. Wem die höheren Alpengebiete zu weit entfernt oder zu überlaufen sind, für den bieten sich sogar in Mittelschweden Alternativen an. In den Gebirgen nördlich von Stockholm ist auf den Winter Verlass.
Vier Nationalparks in Småland
Wer ursprüngliche Natur in Schweden erleben will, braucht dazu nicht bis in den Norden fahren. Die historische Region Småland im südlichen Teil erweist sich als „Schweden im Kleinformat“. Hier gibt es urwüchsige Wälder, zahlreiche Seen und viel Wald mit Felsen – also das klassische schwedische Naturmodell.