Vasalauf 2010

Vasalauf 2010
Langlauf ist in Schweden sehr beliebt
(0) Bewertungen: 0

Der Vasalauf (Wasalauf) hat in Schweden eine lange Tradition und lockt jedes Jahr Zehntausende in die schwedische Provinz Dalarna. Der Vasalauf ist die größte Skilanglauf-Veranstaltung Skandinaviens. Die Langlaufstrecke führt über rund 90 Kilometer von Sälen nach Mora. Der Vasalauf geht auf den schwedischen Edelmann Gustav Eriksson Wasa zurück, der im Jahre 1520/21 zum Aufstand gegen die im schwedischen Dalarna herrschenden Dänen aufrief. Nach der Gefangennahme durch die Dänen gelang ihm die Flucht. Gustav Wasa leitete die Kämpfe gegen die Dänen, bis Schweden zwei Jahre später die Unabhängigkeit proklamierte.

Der moderne Vasalauf findet seit 1922 statt und wird in diversen Disziplinen jeweils am 1. März-Wochenende ausgetragen. Bei dem Volkslauf nehmen alljährlich mehrere zahntausend Langläufer teil (Ferienhaus Dalarna).

(vs) Am 7. März 2010 begeben sich insgesamt knapp 16.000 Menschen in die Loipe, um die wohl berühmteste 90-Kilometer-Langlaufstrecke zwischen Sälen und Mora in Angriff zu nehmen. Die Rede ist natürlich vom Vasalauf, der auch in diesem Jahr schon Wochen vor dem Startschuss für die Teilnehmer voll ausgebucht ist. Aber auch für die Zuschauer ist der Vasalauf ein spannendes Spektakel, da schon während der ganzen Woche vor dem großen Lauf beim Schneefestival in Mora, Sälen und Älvdalen zwischen dem 26. Februar und dem 7. März 2010 einiges an Aktivitäten und Unterhaltungsprogramm geboten wird. Denn bereits im Vorfeld dieses Events finden zahlreiche andere Wettbewerbe statt, beispielsweise über 30 oder 45 Kilometer. Sowohl für Besucher als auch Teilnehmer bietet die schwedische Eisenbahngesellschaft SJ in diesem Jahr Sonderzüge ab Südschweden über Göteborg und Stockholm nach Mora an - inklusive Bustransfer zur Vasalaufarena.

Text: VisitSweden

Foto: imagebank.sweden.se © Bo Lind

Datum: 16.02.2010

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Schweden für Literaturfans
In Zeiten der Reisebeschränkungen gibt es dennoch Wege, sich mit einem Land bekannt zu machen. Sogar zu allen Zeiten gilt, dass die Literatur eines Landes dessen aussagefähiges Spiegelbild darstellt. Diesen Weg zu gehen, empfiehlt jetzt die schwedische Touristikerplattform visitsweden.com mit den folgenden Tipps.
Wintersport – die schwedische Alternative
In Deutschland macht der Winter wohl eine längere Pause, es ist nicht abzusehen, wann die traditionellen Wintersportgebiete wieder mit Naturschnee aufwarten können. Wem die höheren Alpengebiete zu weit entfernt oder zu überlaufen sind, für den bieten sich sogar in Mittelschweden Alternativen an. In den Gebirgen nördlich von Stockholm ist auf den Winter Verlass.
Vier Nationalparks in Småland
Wer ursprüngliche Natur in Schweden erleben will, braucht dazu nicht bis in den Norden fahren. Die historische Region Småland im südlichen Teil erweist sich als „Schweden im Kleinformat“. Hier gibt es urwüchsige Wälder, zahlreiche Seen und viel Wald mit Felsen – also das klassische schwedische Naturmodell.