Göteborg International Film Festival 2010

Göteborg International Film Festival 2010
Göteborg International Film Festival 2010
(0) Bewertungen: 0

In der westschwedischen Metropole Göteborg geht zwischen dem 29. Januar und dem 8. Februar 2010 der Vorhang für das Göteborg International Film Festival bereits zum 33. Mal auf. Wie in jedem Jahr sind in Göteborg (Hotels Göteborg) in dieser Zeit etwa 450 Filme aus mehr als 70 verschiedenen Ländern auf den Leinwänden der schwedischen Metropole zu sehen. Das macht das Göteborg International Film Festival nicht nur zum größten Filmfestival Skandinaviens, sondern auch zum fünftgrößten öffentlichen Filmfestival Europas.

Jährlich werden etwa 200.000 Besucher von diesem Event angelockt. Ein Highlight ist für viele Besucher dabei die Möglichkeit, mit den Regisseuren ins Gespräch zu kommen: In jedem Jahr laden die Veranstalter etwa 200 Filmschaffende ein, dem Publikum im Rahmen der Vorführungen etwas über ihre Werke zu erzählen. Neben dem Filmangebot finden jährlich außerdem rund 40 Seminare zu verschiedenen Themenschwerpunkten statt. Im Fokus der Veranstaltung stehen 2010 afrikanische Filme, beispielsweise „Soul boy“ von Hawa Essuman oder „Burdening Memories of a Cleaning Lady“ von Danii Kouyaté. Und auch aus kulinarischer Sicht wird das Göteborger Filmfestival 2010 richtig erstklassig sein. Denn erstmals wird der Sterne-Koch Leif Mannerström im Festivalzelt lokale Köstlichkeiten anbieten.

Text: VisitSweden

Datum: 16.12.2009

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Schweden für Literaturfans
In Zeiten der Reisebeschränkungen gibt es dennoch Wege, sich mit einem Land bekannt zu machen. Sogar zu allen Zeiten gilt, dass die Literatur eines Landes dessen aussagefähiges Spiegelbild darstellt. Diesen Weg zu gehen, empfiehlt jetzt die schwedische Touristikerplattform visitsweden.com mit den folgenden Tipps.
Wintersport – die schwedische Alternative
In Deutschland macht der Winter wohl eine längere Pause, es ist nicht abzusehen, wann die traditionellen Wintersportgebiete wieder mit Naturschnee aufwarten können. Wem die höheren Alpengebiete zu weit entfernt oder zu überlaufen sind, für den bieten sich sogar in Mittelschweden Alternativen an. In den Gebirgen nördlich von Stockholm ist auf den Winter Verlass.
Vier Nationalparks in Småland
Wer ursprüngliche Natur in Schweden erleben will, braucht dazu nicht bis in den Norden fahren. Die historische Region Småland im südlichen Teil erweist sich als „Schweden im Kleinformat“. Hier gibt es urwüchsige Wälder, zahlreiche Seen und viel Wald mit Felsen – also das klassische schwedische Naturmodell.