Ausflugsziel: Mittelalter in Nyköping erleben

Ausflugsziele Schweden Nyköping
Im Nyköpings hus wird das schwedische Mittelalter lebendig
(0) Bewertungen: 0

Die schwedische Stadt Nyköping dient nicht nur als Eingangstor zu der Provinz Sörmland für alle Feriengäste, die über den Flughafen Stockholm-Skavsta nach Schweden einreisen. Die kleine Ostseestadt Nyköping hält für interessierte Schweden-Urlauber auch viele spannende Erlebnisse aus ihrer mehr als 1000-jährigen Geschichte parat – angefangen bei blutigen Machtkämpfen über herrschaftlichen Hochzeitsfeiern bis hin zu Königen und Herrschern.

Von diesen Geschehnissen zeugt in Nyköping nicht zuletzt die Burgruine der aus dem 12. Jahrhundert stammenden Festungsanlage „Nyköpings hus“ (Nyköpings Haus). Das dramatischste – und in Schweden wohl bekannteste – Ereignis trug sich in diesen Mauern am 11. Dezember 1317 zu: König Birger Magnusson hatte unter anderem seine beiden Brüder, die Herzöge Valdemar und Erik, zu einer Weihnachtsfeier eingeladen. Diese Feier, die als „Nyköpings Gästabud“ (Nyköpings Festmahl) in die Geschichte einging, war aber eine Falle, die der König seinen intriganten Brüdern gestellt hatte. Beide landeten noch in derselben Nacht im Kerker der Burg.

Was sich bei dieser Gelegenheit alles ereignete und welche Geschichten die Burg noch zu erzählen hat, können Schweden-Urlauber hautnah erleben. Im Nyköpings hus zwischen Mitte Juni und August 2009 dramatisierte Wanderungen in deutscher Sprache angeboten. Der Preis für eine solche Führung, die einmal täglich jeweils in deutscher, englischer und schwedischer Sprache durchgeführt wird, beträgt SEK 85 (ca. 8 Euro) pro Person, Kinder bis zwölf Jahre zahlen lediglich SEK 35 (ca. 3,30 Euro). Der Familienpreis für zwei Erwachsene und zwei Kinder beträgt SEK 195 (ca. 18,35 Euro).

Die Besucher haben aber auch außerhalb der Führungszeiten die Möglichkeit, die Geschichte der Burg lebendig werden zu lassen: Wer möchte, kann sie mit Hilfe eines Audioguides in deutscher Sprache entdecken und den Gesprächen der historischen Personen lauschen. Hierzu können die Gäste entweder eine Sounddatei auf ihr Mobiltelefon oder ihren MP3-Player zum Preis von SEK 50 (ca. 4,70 Euro) herunterladen oder zu einer zusätzlichen Gebühr einen MP3-Player ausleihen.

Text: VisitSweden
 
Übernachten können Schweden-Urlauber im Nyköping hus nicht, aber für Feriengäste stehen in Nyköping Hotels und Ferienhäuser für Übernachtungen zur Verfügung.

Foto: © Niklas Nordblad/Wikipedia

Datum: 29.07.2009

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Wintersport – die schwedische Alternative
In Deutschland macht der Winter wohl eine längere Pause, es ist nicht abzusehen, wann die traditionellen Wintersportgebiete wieder mit Naturschnee aufwarten können. Wem die höheren Alpengebiete zu weit entfernt oder zu überlaufen sind, für den bieten sich sogar in Mittelschweden Alternativen an. In den Gebirgen nördlich von Stockholm ist auf den Winter Verlass.
Vier Nationalparks in Småland
Wer ursprüngliche Natur in Schweden erleben will, braucht dazu nicht bis in den Norden fahren. Die historische Region Småland im südlichen Teil erweist sich als „Schweden im Kleinformat“. Hier gibt es urwüchsige Wälder, zahlreiche Seen und viel Wald mit Felsen – also das klassische schwedische Naturmodell.
Musical zum Jubiläum
Schweden, unser Nachbar im Norden, ist aus sehr vielen Gründen in Deutschland beliebt. Die vielfältige Natur lockt zahlreiche Touristen, aber auch Geschichte und Kultur Schwedens sind uns Deutschen geläufig. Eine Mischung aus beiden sind die Bücher von Astrid Lindgren.