Karlstad

Zentrum von Karlstad am Vänersee in Schweden Blick auf das Zentrum von Karlstad

Für schwedische Verhältnisse ist Karlstad, die Hauptstadt der Provinz Värmland, eine junge Stadt. Sie wurde 1584 vom späteren König Karl IX. an der Mündung des Flusses Klarälv in den Vänersee gegründet. Die Lage etwa gleich weit entfernt von den Hauptstädten Stockholm und Oslo wurde zum Symbol, als 1905 die Union zwischen Schweden und Norwegen in Karlstad friedlich aufgelöst wurde. Ein 1955 auf dem Marktplatz errichtetes Friedensmonument erinnert an dieses Datum. Nur wenige Gebäude überstanden den großen Stadtbrand von 1865, darunter der Dom und die längste Steinbrücke Schwedens (Östra Bron).

Värmlands Museum, das Regionalmuseum, informiert anschaulich über die Geschichte dieses Landstriches. Darüber hinaus gibt es in Karlstad ein Schulmuseum und ein sprengtechnisches Museum. In der Stadt befindet sich auch ein historisches Gefängnis, das bis 1968 in Betrieb war und heute als Museum und Hotel genutzt wird. Acht Kilometer östlich von Karlstad, in Alsters Herrgǻrd, wurde der Dichter Gustaf Fröding geboren, der Hof ist heute eine Gedenkstätte an ihn.

Karlstad ist eine Stadt mit viel Grün, sie liegt inmitten der Natur. Der Schärengarten des Vänersees bietet zahlreiche Badestellen, zum Teil mitten in der Stadt. Die Größe des Vänersees ist die Ursache für das typische Küstenklima in Karlstad mit viel Sonnenschein.

Die Möglichkeiten für einen Aktivurlaub in und um Karlstad sind naturgemäß mit Wasser verbunden. Schiffsausflüge auf den Vänersee gehören ebenso dazu wie Kanufahrten auf dem Klarälv oder ein Stopp mit dem eigenen Boot im Gästehafen von Karlstad. Von Dezember bis März ist Karlstad auch ein Ort des Winterurlaubs. Ob Schlittschuhlaufen auf dem Eis des Sees, Langlauf oder auch Abfahrtslauf mit Skiern, Karlstad ist ganzjährig ein Ziel für den Aktivurlaub in Schweden.

Karlstad hat als Sitz einiger schwedischer Behörden heute den Charakter einer Beamtenstadt. Dadurch verfügt sie über zahlreiche Hotels, aber auch Campingplätze, eine Jugendherberge und natürlich Ferienhäuser stehen als Unterkunft für den Schweden-Urlauber zur Verfügung.

Sie können in Karlstad Ferienhaus direkt buchen.

Foto: © wikipedia / D.G.O.A.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Wintersport – die schwedische Alternative
In Deutschland macht der Winter wohl eine längere Pause, es ist nicht abzusehen, wann die traditionellen Wintersportgebiete wieder mit Naturschnee aufwarten können. Wem die höheren Alpengebiete zu weit entfernt oder zu überlaufen sind, für den bieten sich sogar in Mittelschweden Alternativen an. In den Gebirgen nördlich von Stockholm ist auf den Winter Verlass.
Vier Nationalparks in Småland
Wer ursprüngliche Natur in Schweden erleben will, braucht dazu nicht bis in den Norden fahren. Die historische Region Småland im südlichen Teil erweist sich als „Schweden im Kleinformat“. Hier gibt es urwüchsige Wälder, zahlreiche Seen und viel Wald mit Felsen – also das klassische schwedische Naturmodell.
Musical zum Jubiläum
Schweden, unser Nachbar im Norden, ist aus sehr vielen Gründen in Deutschland beliebt. Die vielfältige Natur lockt zahlreiche Touristen, aber auch Geschichte und Kultur Schwedens sind uns Deutschen geläufig. Eine Mischung aus beiden sind die Bücher von Astrid Lindgren.