Borlänge

Borlänge in Dalarna, Schweden Zentrum von Borlänge

Die Stadt Borlänge am Fluss Dalälv, etwa 20 Kilometer südwestlich des Wintersportzentrums Falun gelegen, ist die größte Stadt der Provinz Dalarna. Diese gilt als die „schwedischste“ aller Provinzen, denn hier sind der Volkstanz und das Dalapferd zuhause. Borlänge ist zwar ein alter Siedlungsstandort, aber die Bedeutung der Stadt steht im Zusammenhang mit der Errichtung des Stahlwerks und des Eisenbahnanschlusses Ende des 19. Jahrhunderts. Verschiedene Museen informieren über diesen Teil der Stadtgeschichte. Das Verkehrsmuseum „Pylonen“ gibt einen Überblick über Straßenbau und -unterhaltung von 1930 bis in die 1960er Jahre. In Verbindung damit steht das Schwedische Straßenbauamt, das ebenso wie das Eisenbahnamt seinen Sitz hier hat. Im Geologischen Museum können Mineralien und Edelsteine aus aller Welt betrachtet und im Sommer kann hier auch Gold gewaschen werden. Besondere Programme wie Mineralsafaris gibt es für Kinder.

Eine Verbindung zwischen der Vergangenheit der Stadt und der Zukunft stellt das Zukunftsmuseum (Framtidsmuseum) dar. Mit vielfältigen Möglichkeiten, selbst zu experimentieren, werden den Besuchern hier Naturwissenschaft und Technik nahegebracht. Schwedens zweitgrößtes Planetarium lässt den Blick auch in den Weltraum schweifen und macht Borlänge zu einem beliebten Ausflugsziel für die Urlauber der Region.

Die Umgebung von Borlänge hält das komplette Angebot für den Aktivurlaub bereit, wie Golf, Kanufahren, Bogenschießen, Reiten, Rad-Wandern, Baden, Wildwasserfahrten, Ballonflug, Go-Kart für die Kleinen, Angeln mit Hechtsafari und Bibersafari oder sogar der Umgang mit echten Baumaschinen in Sellnäs, womit sich die Väter einmal wie Kinder im Sandkasten aufführen dürfen. In der kalten Jahreszeit ist Borlänge auch ein Ziel für Winterurlaub. Hier kann nicht nur dem Eisfischen gefrönt werden, sondern auch Eisklettern, Go-Kart auf Eis und Skilauf sind möglich.

In Borlänge und Umgebung stehen etwa 1500 Betten für Übernachtung zur Verfügung, ob im Hotel, in Jugendherbergen oder Ferienhäusern auf Campingplätzen bereit. Das Einkaufszentrum Kupolen (Die Kuppel) ist das größte in Dalarna und macht Borlänge zu einem beliebten Anlaufpunkt für die Urlauber der Region.


Sie können in Borlänge Ferienhaus direkt buchen.

Foto: © wikipedia / Per Johansson

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Vier Nationalparks in Småland
Wer ursprüngliche Natur in Schweden erleben will, braucht dazu nicht bis in den Norden fahren. Die historische Region Småland im südlichen Teil erweist sich als „Schweden im Kleinformat“. Hier gibt es urwüchsige Wälder, zahlreiche Seen und viel Wald mit Felsen – also das klassische schwedische Naturmodell.
Musical zum Jubiläum
Schweden, unser Nachbar im Norden, ist aus sehr vielen Gründen in Deutschland beliebt. Die vielfältige Natur lockt zahlreiche Touristen, aber auch Geschichte und Kultur Schwedens sind uns Deutschen geläufig. Eine Mischung aus beiden sind die Bücher von Astrid Lindgren.
Europameisterschaft im Austernöffnen
Die schwedische Westküste gehört zu den beliebtesten Urlaubszielen in diesem nordischen Land. Grund dafür ist die Natur mit den meist kahlen Felseninseln, den Schären, vielen Buchten mit Fischerdörfern, aber auch das im Unterschied zur schwedischen Ostseeküste mehr dem Atlantik zugeneigte Klima.