Sandviken

Park in Sandviken, Schweden Park in Sandviken

Auf dem Weg nach Nordschweden liegt das eigentliche Herz von Schweden. Wer sich diese Region nördlich von Stockholm topografisch einmal genauer betrachtet, entdeckt, dass es die Größe Dänemarks hat und eine der geringsten Einwohnerdichten in Nordeuropa aufweist. Dünn besiedelt ist die Region, scheinbar menschenleer und Wälder, so gigantisch wie kaum vorstellbar, das sind die Merkmale für einen Urlaub in Nordschweden. Etwas östlich von dieser zentralen Mitte Schwedens öffnet sich zum Meer, zur kristallklaren Ostsee die Provinz Gävleborgs län, in der die Stadt Sandviken liegt.

Sandviken lebt in erster Linie von seiner Stahlindustrie, wurde doch die Stadt aus diesem Grund, der Schaffung eines Stahlwerkes, auch erst 1862 am Nordufer des Sees Storsjö gegründet. Sämtliche Industriezweige richten sich in dieser Region nach dem Stahlwerk. Jedoch locken die Natur, die Naturschauspiele sowie die Sagen, Mythen und die Fabelwelt zum Urlaub in die Stadt Sandviken.
Der Urlauber darf hier, 20 Kilometer von der Ostsee entfernt, sich gern dieser zuwenden, von Sandviken Ausflüge zu den Fischerdörfern und Seebädern in Schweden starten und auf diese Weise eine reine gesundheitsfördernde Luft einatmen. Sandviken besitzt sowohl Ferienwohnungen, einige wenige Hotels und eine kleine Anzahl an Ferienhäusern. Sandviken ist als ein für Schweden wichtiger Industriestandort verkehrsgünstig gelegen. Somit werden alle Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Sandviken aus allen Richtungen schnell erreicht und der Urlaub in Sandviken beginnt manchmal schneller, als anfänglich in der endlosen Weite der Wälder und der Wildnis gedacht.

Sandviken liegt inmitten einer hügeligen Landschaft, die zu Wanderungen im Schwedenurlaub animiert. Im Namen der Gemeinde Sandviken wird auch der Charakter dieser Erde klar und deutlich tituliert. Sandviken befindet sich wahrhaftig in einer sandigen Bucht am Storsjö inmitten eines waldbedeckten Hügellandes, welches sich in Richtung Westen ausweitet.

Foto: © wikipedia / Max Speed

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Ungewöhnliche naturnahe Herbergen
Einer der wichtigsten Faktoren, warum Schweden als Urlaubsziel so beliebt ist, ist die vielgestaltige Natur mit ihren weiten dünn besiedelten Gebieten. Daraus haben findige Anbieter eine außergewöhnliche Geschäftsidee entwickelt. Übernachten in ungewöhnlicher Umgebung gibt den gewissen Kick, nach dem immer mehr Menschen streben.
Schweden ab 13. Juni wieder offen
Deutschlands großes Nachbarland im Norden öffnet am 13. Juni wieder seine Pforten für Urlauber. Damit sind die zahlreichen beliebten Ziele wieder frei zugänglich – natürlich unter Beachtung der noch bestehenden Regeln.
Schweden von zu Hause erleben
Die Zeit des Einreiseverbots nach Schweden kann genutzt werden – um sich Appetit auf spätere Zeiten zu holen. Kaum etwas anderes ist dafür besser geeignet als kreative Schöpfungen aus dem Land im Norden, ob Filme, Bücher oder virtuelle Museen.