Gävle

Konzerthaus in Gävle, Schweden Konzerthaus in Gävle

Die Stadt an der schwedischen Ostseeküste, in der historischen Landschaft Gästrikland, ist die Hauptstadt der Provinz Gävleborgs län. Gävle gilt als Tor nach Norrland und ist gleichzeitig die älteste und mit über 90.000 Einwohnern eine der größten Städte Nordschwedens. Die Geschichte der Stadt ist durch Industrie und Hafenwirtschaft geprägt. Bergbau sowie Verarbeitung und Verschiffung von dessen Produkten machten Gävle zu einem Zentrum auch der Verkehrswege.

Die Innenstadt ist eine Mischung aus Tradition und Moderne. Rathaus, Theater und Schloss bilden das historische Pendant zum modernen Konzerthaus. Gävle ist ein beliebtes Ziel für Einkauf im Urlaub. Neben den vielen Läden und Boutiquen in der Innenstadt ist besonders das Einkaufszentrum in Valbo hervorzuheben, eines der größten in Schweden.

An die Vergangenheit von Stadt und Region erinnern das Länsmuseum und das Eisenbahnmuseum (Järnvägsmuseum). Im Eisenbahnmuseum ist die älteste schwedische Dampflok von 1855 zu bestaunen, verschiedene Waggons in Originalausstattung lassen das Herz eines jeden großen und kleinen Eisenbahnliebhabers höher schlagen.

Am Hafen sind zahlreiche alte Speicherhäuser erhalten. Die Stadt Gävle liegt am Westende der nach ihr benannten Ostseebucht, deren Schärengebiet mit über 400 Inseln ein beliebtes Ziel für Wassersporturlaub ist. Auf mehreren von ihnen stehen Anleger, Rastplätze und Toiletten zur Verfügung. An der Ostseeküste erstreckt sich auch der Furuvikspark, ein Vergnügungspark, der bereits 1900 nach amerikanischem Vorbild gegründet wurde. Freizeitanlagen, Tiergehege und Restaurants sind in die Küstennatur eingebettet und stellen ein attraktives Ausflugsziel auch für Urlauber aus der gesamten Region dar. Wie in Schweden üblich, findet der Gast im Umfeld von Gävle gut entwickelte Freizeitanlagen mit Lauf- bzw. Skispuren, Wanderwegen, Badestellen, Saunahütten, Spielplätzen und Raststellen. Die größte von ihnen ist Hemlingby friluftsområde.

Bekannt in ganz Schweden ist der sogenannte Gävlebock, ein 13 Meter hoher und sieben Meter langer Julbock (Weihnachtsbock) aus Stroh, der jährlich zu Weihnachten vor dem Schloss aufgestellt wird. Dann folgt - bis heute - ein „Wettkampf“ zwischen Schützern und Zerstörern um den Erhalt des Gävlebocks, mit jährlich wechselndem Erfolg.

Sie können in Gävle Ferienhaus direkt buchen.

Foto: © wikipedia / Carmen Hevia

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Wintersport – die schwedische Alternative
In Deutschland macht der Winter wohl eine längere Pause, es ist nicht abzusehen, wann die traditionellen Wintersportgebiete wieder mit Naturschnee aufwarten können. Wem die höheren Alpengebiete zu weit entfernt oder zu überlaufen sind, für den bieten sich sogar in Mittelschweden Alternativen an. In den Gebirgen nördlich von Stockholm ist auf den Winter Verlass.
Vier Nationalparks in Småland
Wer ursprüngliche Natur in Schweden erleben will, braucht dazu nicht bis in den Norden fahren. Die historische Region Småland im südlichen Teil erweist sich als „Schweden im Kleinformat“. Hier gibt es urwüchsige Wälder, zahlreiche Seen und viel Wald mit Felsen – also das klassische schwedische Naturmodell.
Musical zum Jubiläum
Schweden, unser Nachbar im Norden, ist aus sehr vielen Gründen in Deutschland beliebt. Die vielfältige Natur lockt zahlreiche Touristen, aber auch Geschichte und Kultur Schwedens sind uns Deutschen geläufig. Eine Mischung aus beiden sind die Bücher von Astrid Lindgren.