Jönköping

Streichholzmuseum in Jönköping Schweden Streichholzmuseum in Jönköping

Die exponierte Lage am Südende des Vättersees macht die Stadt Jönköping zu einem beliebten Ziel für den Schwedenurlaub. Sie stellt gleichzeitig einen Verkehrsknotenpunkt dar, hier treffen sich die Nord-Süd- und die Ost-West-Verbindungen in Südschweden. Jönköping bekam schon im 13. Jahrhundert die Stadtrechte und war oft Versammlungsort schwedischer Reichstage. Weltbekannt wurde Jönköping in der Mitte des 19. Jahrhunderts durch die Erfindung und Produktion der Sicherheitszündhölzer. Der Nachbarort Huskvarna, seit 1971 zur Gemeinde Jönköping gehörend, wurde dagegen durch die Produktion von Motorsägen, Nähmaschinen und auch Motorrädern weltbekannt, heute sind beide Orte in „distanzierter Liebe“ miteinander vereint.

Entsprechend der Stadtgeschichte ist das Streichholzmuseum (Tändsticksmuseum) das beliebteste Ausflugsziel der Stadt. Weiterhin sehenswert in der Stadt Jönköping, die auch Hauptstadt der gleichnamigen Provinz als Teil der Landschaft Småland ist, sind das Vogelmuseum mit etwa 1500 ausgestopften Vögeln und vielfältigen Informationen zu Brutverhalten und Lebensraum, das Freilichtmuseum mit verschiedenen historischen Gebäuden, das John Bauer Museum über den Maler und Grafiker, das Munksjömuseum und das Fabriksmuseum in Huskvarna über die Geschichte der Industrie. Als eines der größten Erlebnisbäder Nordeuropas gilt das Rosenlundsbad am Ufer des Vättersees. Mehr als eine halbe Million Besucher nutzen jährlich die Anlage mit 10 Wasserbecken, 9 Saunen und diversen Rutschen.

Beispiel für die Nutzung ehemaliger Militärliegenschaften ist das weitläufige Einkaufszentrum A 6 unmittelbar an der Durchfahrtsstraße E 4, benannt nach dem ehemaligen Artillerieregiment 6 der schwedischen Streitkräfte, welches zu Beginn der 1990er Jahre geschlossen wurde. Jönköping ist mit dem Messegelände ELMIA auch ein wichtiger Messe- und Konferenzstandort in Skandinavien.

Eingebettet in die abwechslungsreiche Natur Smålands bietet die Stadt Jönköping mit ihrer Umgebung ein attraktives Ziel vor allem für Familienurlaub und Aktivurlaub in Schweden, genügend Ferienhäuser, Hotels und Campingplätze stehen hier zur Verfügung. Besonders bei Kindern sehr beliebt sind die Zuckerstangen (Polkagrisar) aus der Stadt Gränna, etwa 30 km nördlich von Jönköping am Vättersee gelegen. Die Insel Visingsö wird von Gränna aus mit dem Schiff erreicht.

Sie können in Jönköping Ferienhaus direkt buchen.

Foto: © wikipedia / Clemensfranz

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Wintersport – die schwedische Alternative
In Deutschland macht der Winter wohl eine längere Pause, es ist nicht abzusehen, wann die traditionellen Wintersportgebiete wieder mit Naturschnee aufwarten können. Wem die höheren Alpengebiete zu weit entfernt oder zu überlaufen sind, für den bieten sich sogar in Mittelschweden Alternativen an. In den Gebirgen nördlich von Stockholm ist auf den Winter Verlass.
Vier Nationalparks in Småland
Wer ursprüngliche Natur in Schweden erleben will, braucht dazu nicht bis in den Norden fahren. Die historische Region Småland im südlichen Teil erweist sich als „Schweden im Kleinformat“. Hier gibt es urwüchsige Wälder, zahlreiche Seen und viel Wald mit Felsen – also das klassische schwedische Naturmodell.
Musical zum Jubiläum
Schweden, unser Nachbar im Norden, ist aus sehr vielen Gründen in Deutschland beliebt. Die vielfältige Natur lockt zahlreiche Touristen, aber auch Geschichte und Kultur Schwedens sind uns Deutschen geläufig. Eine Mischung aus beiden sind die Bücher von Astrid Lindgren.