Karlskrona

Karlskrona in Blekinge in Schweden Blick auf die Schären von Karlskrona

Die Geschichte der südschwedischen Stadt Karlskrona in der Provinz Blekinge ist eng mit der schwedischen Marine verbunden. Von Karlskrona spricht man oft auch als einer Stadt, die sich mit dem Flair einer Weltstadtmetropole vergleichen lässt. Als Metropole an der Ostsee zieht Karlskrona zugleich Städteurlauber wie auch Familienurlauber und Singlereisende an die Ostküste in Südschweden.

Karlskrona ist in erster Linie die Hauptstadt der schwedischen Provinz Blekinge, befindet sich auf etwa 30 dem Festland sehr dicht vorgelagerten Inseln, gewinnt allein durch die scheinbar unbändige Lebendigkeit und findet dennoch Ruhe und einen inneren Einklang in der Welt der Schäreninseln. Sehr viele Urlauber, die sich in Karlskrona eine Ferienwohnung suchen, kommen bewusst hierher. Karlskrona ist eng verbunden mit der Fischerei sowie mit der Marine. Stolz und Erhabenheit inmitten einer traumhaften Natur wirkte schon immer magisch anziehend. Bereits 1680 erkannte Karl der XI. die enorme strategische Bedeutung und ließ genau hier auf den vielen kleinen Inseln eine Stadt errichten. Die Marine beherrschte von diesem Standort aus über einen sehr langen Zeitraum den Ostseeraum, auch heute ist Karlskrona neben Muskö südlich von Stockholm der bedeutendste Standort der schwedischen Marine. Insgesamt schrieb die Marine in Karlskrona eine 300 Jahre währende Geschichte. Das historische Marinegelände steht auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Wer mehr über die Marine erfahren möchte, wird in jedem Fall das Marinemuseum in Karlskrona besuchen, der große Marktplatz der Stadt ist oft Schauplatz von Militärparaden. Aber auch die Dreifaltigkeitskirche ist einen Besuch wert.

Doch für viele Urlauber zählen zu den wahren Sehenswürdigkeiten von Karlskrona auch die blütenweißen Strände oder die Mittsommernächte. Und gerade für Kinder ist Karlskrona ein Eldorado. Der Eingang zur Ostsee ist oft flach und mit dem Kinderspielpark Barnens Gård werden Badespaß, Ganztagsabenteuer und Geschicklichkeit zu einem unvergesslichen Erlebnisurlaub in Schweden.

Sie können in Karlskrona Ferienhaus direkt buchen.

Foto: © Göran Assner-VisitSweden

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Wintersport – die schwedische Alternative
In Deutschland macht der Winter wohl eine längere Pause, es ist nicht abzusehen, wann die traditionellen Wintersportgebiete wieder mit Naturschnee aufwarten können. Wem die höheren Alpengebiete zu weit entfernt oder zu überlaufen sind, für den bieten sich sogar in Mittelschweden Alternativen an. In den Gebirgen nördlich von Stockholm ist auf den Winter Verlass.
Vier Nationalparks in Småland
Wer ursprüngliche Natur in Schweden erleben will, braucht dazu nicht bis in den Norden fahren. Die historische Region Småland im südlichen Teil erweist sich als „Schweden im Kleinformat“. Hier gibt es urwüchsige Wälder, zahlreiche Seen und viel Wald mit Felsen – also das klassische schwedische Naturmodell.
Musical zum Jubiläum
Schweden, unser Nachbar im Norden, ist aus sehr vielen Gründen in Deutschland beliebt. Die vielfältige Natur lockt zahlreiche Touristen, aber auch Geschichte und Kultur Schwedens sind uns Deutschen geläufig. Eine Mischung aus beiden sind die Bücher von Astrid Lindgren.