Arvidsjaur

Kirche in Arvidsjaur, Schweden, Norrbotten, Lappland Kirche in Arvidsjaur

Hier in Arvidsjaur scheint es mehr Rentiere zu geben als Einwohner. Arvidsjaur ist einer der größeren Orte in der Weite von Nordschweden. Er liegt in einer sandigen Hügellandschaft und wird umringt von rauschenden Nadelwäldern, die selbst am Horizont kein Ende zu kennen scheinen. Man sagt zwischen diesen Nadelwäldern, den ebenso rauschenden und wilden Flüssen und atemraubenden sehr stillen Seen rund um Arvidsjaur würden mehr als 20.000 Rentiere und tausende kleine Lichtwesen, Elfen und Kobolde leben. Arvidsjaur ist bei verschiedenen Autoherstellern bekannt, die hier in der Nähe Teststrecken betreiben.

Diese Geschichten, Fabeln und manchmal dazu passende Naturphänomene locken jedes Jahr eine stattliche Anzahl von Urlaubern in die Kleinstadt Arvidsjaur. Die Anreise nach Arvidsjaur ist indes nicht so einfach. Zwar fahren Busse und Schienenbusse und auch ein Regionalflughafen mit Linienverbindung nach Stockholm befindet sich in Arvidsjaur, jedoch verkehren diese selbst in der Saison gelegentlich nur ein bis zwei Mal täglich. Durch Arvidsjaur führt auch die legendäre Inlandsbahn. Dafür sind die Samen in Arvidsjaur sehr tolerante und sehr liebenswerte Gastgeber. Mitten in der Stadt liegt Lappstaden, eine Siedlung aus traditionellen Gebäuden der Ureinwohner.
Im Umkreis von Arvidsjaur befinden sich einige Campingplätze, einige Hotels aber auch Ferienwohnungen und Ferienhäuser.

Sehenswert in der seit dem 17. Jahrhundert existierenden Gemeinde sind in jedem Fall die Feste, die die Samen in Lappland sehr regelmäßig feiern. Das Samenfest, Tänze auf dem Markt mit seinem Kirchplatz, Hochzeiten und eine Art Kirmes kann man hier sehr oft genießen. Wer nicht im Ort bleiben will, dem reizt die Natur und ihrer Möglichkeiten im Outdoorreisen. Hier in Arvidsjaur locken Riverrafting und das Fahren mit Draisinen auf der Strecke der Inlandsbahn genauso wie Bibersafaris und Touren mit den kleinen Wasserflugzeugen zu den besten Angelrevieren, die Nordschweden zu bieten hat. Wer Aktivität mitten in der Stadt sucht, bekommt sie im Erlebnisbad, mit Innen- und Außenbecken sowie zahlreichen Bewegungsmöglichkeiten.

Lohnenswert ist ein Ausflug nach Nordwesten in Richtung Arjeplog, ein Ort, der durch Silberbergbau entstand und über den heute das Silbermuseum informiert.

Sie können in Arvidsjaur Ferienhaus direkt buchen.

Foto: © wikipedia / Jürgen Howaldt

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Wintersport – die schwedische Alternative
In Deutschland macht der Winter wohl eine längere Pause, es ist nicht abzusehen, wann die traditionellen Wintersportgebiete wieder mit Naturschnee aufwarten können. Wem die höheren Alpengebiete zu weit entfernt oder zu überlaufen sind, für den bieten sich sogar in Mittelschweden Alternativen an. In den Gebirgen nördlich von Stockholm ist auf den Winter Verlass.
Vier Nationalparks in Småland
Wer ursprüngliche Natur in Schweden erleben will, braucht dazu nicht bis in den Norden fahren. Die historische Region Småland im südlichen Teil erweist sich als „Schweden im Kleinformat“. Hier gibt es urwüchsige Wälder, zahlreiche Seen und viel Wald mit Felsen – also das klassische schwedische Naturmodell.
Musical zum Jubiläum
Schweden, unser Nachbar im Norden, ist aus sehr vielen Gründen in Deutschland beliebt. Die vielfältige Natur lockt zahlreiche Touristen, aber auch Geschichte und Kultur Schwedens sind uns Deutschen geläufig. Eine Mischung aus beiden sind die Bücher von Astrid Lindgren.