Kristianstad

Innenstadt von Kristianstad in Schweden Innenstadt von Kristianstad

Die Stadt Kristianstad in der Provinz Skåne bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, hier an der Ostküste in Südschweden Urlaub zu machen. Zahlreiche Kulturabende, Strände für Sonnenhungrige und Badeurlauber sowie die Geschichte Schwedens rund um die Freimaurer wecken ganz unterschiedliche Motivationen, nach Kristianstad reisen zu wollen.

In Kristianstad ist die Auswahl an gut geführten Hotels sehr groß. Doch auch unter den Ferienwohnungen darf der Urlauber zwischen Standard und Luxus wählen. Viele Ferienwohnungen in und um Kristianstad verfügen über einen wunderbaren Blick auf den Hammarsjö und somit sind romantische Abende garantiert. Die von Kristianstad nur wenige Kilometer entfernten Ostseestrände werden von Familienurlaubern ebenso geliebt wie von Erholungssuchenden oder Romantikreisenden. Das Wasser schimmert kristallblau, der Sand ist feinkörnig und weiß und zudem befindet sich Kristianstad an der Südostküste Schwedens, in der Region mit den meisten Sonnenstrahlen.

Kristianstad wartet mit rechtwinklig angeordneten Straßen und einigen Häusern aus der Zeit der Renaissance und einer sehr abwechslungsreichen Geschichte auf. Einst als dänische Stadt zur Verteidigung gegen die Schweden vom dänischen König Christian IV. persönlich gegründet, wurde sie dennoch erobert, zurückerobert, um dann doch endlich seit 1658 schwedisch zu bleiben. Mit ehrwürdigen Kulturpfaden versucht Kristianstad immer wieder auf sich aufmerksam zu machen. Interessant wird es indes erst mit dem Eisenbahnmuseum und mit dem Filmmuseum. Beide sind eigentlich sehr kleine Museen, jedoch faszinieren sie mit alten Fotografien, Kleidungen, anschaulich aufgearbeitetem Kartenmaterial sowie mit Geschichte zum Anfassen. Doch Hauptzeuge für die Geschichte der Stadt sind und bleiben die Freimaurer, die Kristianstad zu ihrer Hochburg erklärten. Rund um dem Markt in Kristianstad erheben sich das Freimaurerhaus, das Zeughaus sowie etwas abseits die Dreifaltigkeitskirche.

Ausflüge von Kristianstad führen in der Regel in das abwechslungsreiche Hinterland, in welchem man wunderbar mit dem Rad unterwegs sein kann. Auch die Hanöbucht der Ostsee bietet mit den Städten Simrishamn, Kivik und Åhus bemerkenswerte Ausflugsziele.

Sie können in Kristianstad Ferienhaus direkt buchen.

Foto: skane.com © sydpol.com/Business-Region-Skåne

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Weihnachtsmänner und Welterbe in Falun
Das Kupferbergwerk Falun war über Jahrhunderte Schwedens Schatzkammer und lieferte im 17. Jahrhundert zwei Drittel der weltweiten Kupferproduktion. Aus den hier gewonnenen Kupferpartikeln wird bis heute die typische rote Farbe der schwedischen Sommerhäuser hergestellt. Auch im deutschsprachigen Raum ist die Grube bekannt, denn deutsche Schriftsteller wie E.T.A Hoffmann befassten sich in Erzählungen mit dem geheimnisvollen Ort.
Glaskunst in Östergötland
Diese Region südlich von Stockholm weist zahlreiche beliebte Ausflugsziele auf. Sie reichen vom Götakanal und seinen Schleusen zwischen Ostsee und Vättersee über das Schloss und Kloster Vadstena bis hin zur aufstrebenden Provinzhauptstadt Linköping mit Dom, Universität und dem schwedischen Luftwaffenmuseum. Auch die Ostseeküste darf nicht fehlen, denn der Schärengarten vor Valdemarsvik ist eine Perle an der schwedischen Ostküste. Mit dem Tierpark Kolmården bei Norrköping wartet der größte Zoo Nordeuropas auf seine jährlich tausenden Besucher.
Der Wasalauf – das schwedische Nationalfest
Diese Bezeichnung ist nicht übertrieben, denn der jährlich am ersten Märzsonntag stattfindende Skilanglauf ehrt den Begründer des heutigen schwedischen Königreichs, den späteren König Gustav Eriksson Wasa. Die Streckenführung zwischen den Orten Sälen und Mora in der Provinz Dalarna ist ebenfalls historisch begründet. Mit mehreren tausend Teilnehmern hauptsächlich aus Schweden und Skandinavien ist eine Grenze auch für Volkssportler erreicht, so dass seit einigen Jahren mehrere kürzere Wettbewerbe ausgetragen werden, die eine Woche vorher beginnen und als Wasawoche bezeichnet werden.