Linköping

Blick auf Gamla Linköping in Linköping Schweden Blick auf Gamla Linköping

Die Stadt Linköping in der Provinz Östergötland liegt 200 Kilometer südwestlich von Stockholm in der mittelschwedischen Ebene. Sie gehört zu den ältesten und traditionsreichsten Städten Schwedens und ist damit ein attraktives Ziel für Touristen im Schwedenurlaub. Zeichen für die frühere Bedeutung ist der Dom als eines der bedeutendsten Kirchenbauten in Nordeuropa, dessen Anfänge aus dem 12. Jahrhundert stammen. Die Entwicklung der Stadt wurde seit dem 20. Jahrhundert durch die SAAB-Flugzeugwerke bestimmt, die 1937 gegründet wurden.

Linköping ist die fünftgrößte Stadt Schwedens und bildet zusammen mit dem benachbarten Norrköping Schwedens viertgrößte Großstadtregion mit 450.000 Einwohnern. Dazu zählen auch die 26.000 Studenten der gemeinsamen Universität. An die lange Geschichte der Stadt erinnert der Stadtteil Gamla Linköping (Alt Linköping), der aus historischen Bauten der Stadt künstlich errichtet wurde. Hier werden jährlich fast eine halbe Million Besucher gezählt. Im ehemaligen Industriegebiet Tornby etwa zwei Kilometer außerhalb des Stadtzentrums befindet sich eines der größten Einkaufszentren ganz Schwedens.

Von Linköping aus kann der Gast die Umgebung auf verschiedene Art erleben. Zahlreiche historische Bauten in der näheren Umgebung, wie das Kloster Vreta, die Kirche von Kaga oder die Schleusen von Berg am Götakanal laden zu Ausflugstouren per Rad ein, auch mit dem Ausflugsschiff oder dem Kanu auf den Gewässern rund um Linköping kann die Natur der Region erlebt werden. Linköping hat auch in der weiteren Umgebung zahlreiche Ausflugsziele aufzuweisen. Dazu gehören die Schlösser von Ekenäs im Osten und Löfstad bei Norrköping. In Vikingstad westlich der Stadt befinden sich Zeitzeugen aus der Wikingerzeit.

Die städtischen Museen sind ein Spiegelbild von Historie und Gegenwart der Stadt. Das Länsmuseum (Regionalmuseum) informiert über die Geschichte der Region, in einem alten Schloss befindet sich das Schloss- und Dom-Museum, aus der neueren Zeit stammen das Luftwaffen- und das Garnisonsmuseum. Einzigartig in Schweden ist das der Universität angeschlossene IT-ceum, das Computermuseum.

Urlaub in Linköping bedeutet, eine seltene Vielfalt der Angebote zu genießen, von der Unterkunft im Ferienhaus oder auf dem Campingplatz aus sowohl gemütlich shoppen als auch in die Natur eintauchen zu können.

Sie können in Linköping Ferienhaus direkt buchen.

Foto: © Göran Billeson

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Weihnachtsmänner und Welterbe in Falun
Das Kupferbergwerk Falun war über Jahrhunderte Schwedens Schatzkammer und lieferte im 17. Jahrhundert zwei Drittel der weltweiten Kupferproduktion. Aus den hier gewonnenen Kupferpartikeln wird bis heute die typische rote Farbe der schwedischen Sommerhäuser hergestellt. Auch im deutschsprachigen Raum ist die Grube bekannt, denn deutsche Schriftsteller wie E.T.A Hoffmann befassten sich in Erzählungen mit dem geheimnisvollen Ort.
Glaskunst in Östergötland
Diese Region südlich von Stockholm weist zahlreiche beliebte Ausflugsziele auf. Sie reichen vom Götakanal und seinen Schleusen zwischen Ostsee und Vättersee über das Schloss und Kloster Vadstena bis hin zur aufstrebenden Provinzhauptstadt Linköping mit Dom, Universität und dem schwedischen Luftwaffenmuseum. Auch die Ostseeküste darf nicht fehlen, denn der Schärengarten vor Valdemarsvik ist eine Perle an der schwedischen Ostküste. Mit dem Tierpark Kolmården bei Norrköping wartet der größte Zoo Nordeuropas auf seine jährlich tausenden Besucher.
Der Wasalauf – das schwedische Nationalfest
Diese Bezeichnung ist nicht übertrieben, denn der jährlich am ersten Märzsonntag stattfindende Skilanglauf ehrt den Begründer des heutigen schwedischen Königreichs, den späteren König Gustav Eriksson Wasa. Die Streckenführung zwischen den Orten Sälen und Mora in der Provinz Dalarna ist ebenfalls historisch begründet. Mit mehreren tausend Teilnehmern hauptsächlich aus Schweden und Skandinavien ist eine Grenze auch für Volkssportler erreicht, so dass seit einigen Jahren mehrere kürzere Wettbewerbe ausgetragen werden, die eine Woche vorher beginnen und als Wasawoche bezeichnet werden.