Trelleborg

Fährhafen Trelleborg in Schweden mit Verbindungen nach Travemünde, Rostock und Sassnitz Fährhafen von Trelleborg

Für viele deutsche Urlauber ist der Fährhafen von Trelleborg das Einfahrtstor nach Schweden, ob aus Travemünde, Rostock oder Sassnitz kommend. Der Fährhafen dominiert die Stadt und bestimmt auch deren Bedeutung als wichtiger Ort für Touristen, als Ausgangs- und Endpunkt für den Urlaub in Schweden. Trelleborg ist die südlichste Stadt Schwedens, etwa 30 Kilometer südlich von Malmö gelegen. Der Name geht auf die vor über 1000 Jahren erbaute gleichnamige Burg zurück, deren Reste bis 1991 entdeckt wurden und die heute als Rekonstruktion zu besichtigen ist. Die Stadt zieht sich entlang der Küste, unweit des Hafens erreicht man das überschaubare Stadtzentrum. Fast unwirklich erscheint dem im Sommer ankommenden Fährgast die palmengesäumte Straße. Die Bäume sollen die südliche Lage der Stadt symbolisieren.

Es lohnt sich für den Urlauber jedoch, in Trelleborg etwas länger zu verweilen. Nicht nur die Trelleborg selbst ist ein sehenswertes Ausflugsziel, auch ein Friseurmuseum und ein Hutmuseum laden zur Besichtigung ein. 15 Kilometer nordwestlich von Trelleborg haben sich etwa ein Dutzend „Wikinger“ im originalgetreu nachgebauten Wikingerdorf Foteviken niedergelassen. Hier kann der Urlauber das Leben der Wikinger von vor 1000 hautnah miterleben. Neben dem großen Fährhafen in der Stadt, für dessen weiteren Ausbau es bereits Pläne gibt, verfügt die Gemeinde Trelleborg über drei Yachthäfen für Freizeitskipper: Skåre läge im Westen sowie Gislövsläge und Smygehamn im Osten. Das nahegelegene Smygehuk ist gleichzeitig Schwedens Südspitze, die erst 2008 um mehrere Meter in die Ostsee hinein „verlängert“ wurde. Eine Übersicht über die Entfernung Smygehuks von europäischen Metropolen zeigt die zentrale Lage Trelleborgs im Ostseeraum.

Der gesamte Strand von Falsterbo im Westen bis zur Nachbargemeinde Ystad im Osten ist von Campingplätzen, Badestränden und Ferienhaussiedlungen gesäumt. Dafür stehen Orte wie Beddingestrand und Abbekås. An diesem Abschnitt wechseln sich Sand- und Grünstrand ab, er stellt ein wichtiges Ziel für die Naherholung der nahegelegenen Städte wie Malmö dar. Trelleborg als Eingangstor Schwedens ist gleichzeitig ein wichtiges Ziel für den Urlaub in Schweden.

Sie können in Trelleborg Ferienhaus direkt buchen.

Foto: © wikipedia / Kreyonebelwind

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Weihnachtsmänner und Welterbe in Falun
Das Kupferbergwerk Falun war über Jahrhunderte Schwedens Schatzkammer und lieferte im 17. Jahrhundert zwei Drittel der weltweiten Kupferproduktion. Aus den hier gewonnenen Kupferpartikeln wird bis heute die typische rote Farbe der schwedischen Sommerhäuser hergestellt. Auch im deutschsprachigen Raum ist die Grube bekannt, denn deutsche Schriftsteller wie E.T.A Hoffmann befassten sich in Erzählungen mit dem geheimnisvollen Ort.
Glaskunst in Östergötland
Diese Region südlich von Stockholm weist zahlreiche beliebte Ausflugsziele auf. Sie reichen vom Götakanal und seinen Schleusen zwischen Ostsee und Vättersee über das Schloss und Kloster Vadstena bis hin zur aufstrebenden Provinzhauptstadt Linköping mit Dom, Universität und dem schwedischen Luftwaffenmuseum. Auch die Ostseeküste darf nicht fehlen, denn der Schärengarten vor Valdemarsvik ist eine Perle an der schwedischen Ostküste. Mit dem Tierpark Kolmården bei Norrköping wartet der größte Zoo Nordeuropas auf seine jährlich tausenden Besucher.
Der Wasalauf – das schwedische Nationalfest
Diese Bezeichnung ist nicht übertrieben, denn der jährlich am ersten Märzsonntag stattfindende Skilanglauf ehrt den Begründer des heutigen schwedischen Königreichs, den späteren König Gustav Eriksson Wasa. Die Streckenführung zwischen den Orten Sälen und Mora in der Provinz Dalarna ist ebenfalls historisch begründet. Mit mehreren tausend Teilnehmern hauptsächlich aus Schweden und Skandinavien ist eine Grenze auch für Volkssportler erreicht, so dass seit einigen Jahren mehrere kürzere Wettbewerbe ausgetragen werden, die eine Woche vorher beginnen und als Wasawoche bezeichnet werden.