Laholm

Zecihnungsmuseum Laholm in Schweden, Provinz Halland Zeichnungsmuseum in Laholm

Die Stadt unweit der gleichnamigen Bucht liegt in der schwedischen Provinz Halland. Laholm ist eine der ältesten Städte Schwedens und die älteste in Halland. Während der Zugehörigkeit zu Dänemark (bis 1658) war sie oft Schauplatz und Opfer der Auseinandersetzungen zwischen beiden Ländern. Die Laholm-Bucht erstreckt sich von Båstad im Süden bis Halmstad im Norden und gilt mit ihren kilometerlangen Sandstränden als schwedische Riviera. Die bewirtschafteten Strandabschnitte reihen sich hier aneinander, hervorhebenswert sind darunter Mellbystrand und Skummeslövsstrand. Unmittelbar an der Bucht verläuft die Europastraße 6, die Südschweden mit Norwegen verbindet.

In der Altstadt von Laholm, in Gamleby, sind die Häuser aus der dänischen Zeit mit ihrer Fachwerk- und Backsteinbauweise Zeugen der Geschichte der Stadt. Die St. Clemens Kirche ist das älteste Gebäuder der Stadt und stammt aus dem 13. Jahrhundert. Laholm wird durch den Fluss Lagan geprägt, an dessen Ufern mitten in der Stadt auch Lachse gefangen werden können. Durch den Bau einer Staumauer wurde zwar die Lachswanderung flussaufwärts behindert, gleichzeitig entstand eine Lachszucht.

Auch das Hinterland von Laholm bietet reichlich Abwechslung vor allem für Liebhaber des Aktivurlaubs in Schweden. Den Lagan-Fluss aufwärts erreicht man die Wildnis von Småland mit viel Wald, Seen und Wasserläufen. Bei Hasslöv, etwa 12 km südlich von Laholm, besteht die Möglichkeit, einen Blick 3000 Jahre zurück in die Siedlungsgeschichte zu werfen. Ein Grabhügel kann heute teilweise durch einen unterirdischen Gang besichtigt werden.

Bekannteste Sehenswürdigkeit von Laholm und Ausflugsziel für viele Touristen ist das Zeichnungsmuseum (Teckningsmuseum). Hier sind Werke schwedischer Künstler seit dem 18. Jahrhundert ausgestellt. Die einmalige Sammlung gilt als die größte ihrer Art in Nordeuropa und umfasst außerdem Zeichnungen von Jugendlichen sowie Zeitungskarikaturen. Laholm als Anlaufpunkt für einen Urlaub an der schwedischen Riviera bietet Abwechslung im Schwedenurlaub von Baden über Wanderungen bis Bootfahren und Angeln auf dem Lagan-Fluss.

Sie können in Laholm Ferienhaus direkt buchen.

Foto: © www.halland.se

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Weihnachtsmänner und Welterbe in Falun
Das Kupferbergwerk Falun war über Jahrhunderte Schwedens Schatzkammer und lieferte im 17. Jahrhundert zwei Drittel der weltweiten Kupferproduktion. Aus den hier gewonnenen Kupferpartikeln wird bis heute die typische rote Farbe der schwedischen Sommerhäuser hergestellt. Auch im deutschsprachigen Raum ist die Grube bekannt, denn deutsche Schriftsteller wie E.T.A Hoffmann befassten sich in Erzählungen mit dem geheimnisvollen Ort.
Glaskunst in Östergötland
Diese Region südlich von Stockholm weist zahlreiche beliebte Ausflugsziele auf. Sie reichen vom Götakanal und seinen Schleusen zwischen Ostsee und Vättersee über das Schloss und Kloster Vadstena bis hin zur aufstrebenden Provinzhauptstadt Linköping mit Dom, Universität und dem schwedischen Luftwaffenmuseum. Auch die Ostseeküste darf nicht fehlen, denn der Schärengarten vor Valdemarsvik ist eine Perle an der schwedischen Ostküste. Mit dem Tierpark Kolmården bei Norrköping wartet der größte Zoo Nordeuropas auf seine jährlich tausenden Besucher.
Der Wasalauf – das schwedische Nationalfest
Diese Bezeichnung ist nicht übertrieben, denn der jährlich am ersten Märzsonntag stattfindende Skilanglauf ehrt den Begründer des heutigen schwedischen Königreichs, den späteren König Gustav Eriksson Wasa. Die Streckenführung zwischen den Orten Sälen und Mora in der Provinz Dalarna ist ebenfalls historisch begründet. Mit mehreren tausend Teilnehmern hauptsächlich aus Schweden und Skandinavien ist eine Grenze auch für Volkssportler erreicht, so dass seit einigen Jahren mehrere kürzere Wettbewerbe ausgetragen werden, die eine Woche vorher beginnen und als Wasawoche bezeichnet werden.